27.02.2005

Trends und Impressionen von der imm cologne 2005

red dot online präsentiert die aktuellen Farben, Formen, Materialien und Neuheiten

Wie in jedem Jahr wurden auf der Kölner Möbelmesse die neuen internationalen Wohntrends präsentiert, und red dot war wie immer exklusiv für Sie auf der Suche nach den wichtigsten Neuheiten und Entwicklungen dabei. Neben den Wohnprodukten wurde zum zweiten Mal im Rahmen der imm cologne alles zum Thema Küche vorgeführt.

 

Die zentrale Rolle des Designs für die imm zeigt sich darin, dass Design nach wie vor das bestimmende Thema auf der Messe in Köln ist – quer durch alle Angebotssegmente. red dot hat für Sie den alljährlichen Trendbericht mit relevanten Entwicklungen, Neuheiten und Tendenzen zusammengestellt.

Die wirtschaftliche Stimmung auf der Messe war durch verhaltenen Optimismus gekennzeichnet. Immer mehr Aussteller scheinen einzusehen, dass „Trübsal blasen“ keine Verbesserung bewirkt. Vielmehr gelangt man zu der Erkenntnis, dass endlich gehandelt werden muss. „Think global, act local“ lautet dabei eine Devise, der immer mehr folgen, denn gerade für die Möbelindustrie wird das Auslandsgeschäft immer wichtiger. Echte Wachstumsregionen hinsichtlich des Möbelverbrauchs finden sich in den USA, Osteuropa, Russland und in China. Wem es gelingt, hier mit höchster Designqualität aktiv zu werden, der blickt durchaus mit Zuversicht in die Zukunft.

Insgesamt waren 1.329 Anbieter aus 48 Ländern auf der Messe vertreten. Der Auslandsanteil der Aussteller lag bei 64,8 Prozent. Über 130.000 Besucher informierten sich an sieben Tagen über Neuheiten der Branche. Davon besuchten 30.000 Endverbraucher die Messe allein an den beiden Publikumstagen.

Die folgenden Trendgalerien informieren Sie anschaulich über die wichtigsten internationalen Entwicklungen zu den Themen Designströmungen, Farben, Formen und Materialien von der imm cologne 2005.

Trendgalerie "Designströmungen in Köln"

Trendgalerie "Farben in Köln"

Trendgalerie "Formen in Köln"

Trendgalerie "Materialien in Köln"