Der Designwettbewerb für Produkte besteht bereits seit 1954. Seine Auszeichnung, der "Red Dot", ist ein weltweit anerkanntes Qualitätssiegel. Die besten Produkte erhalten die Auszeichnung mit dem Red Dot: Best of the Best.

» Red Dot Award: Product Design

Der Wettbewerb für Designkonzepte und Prototypen wird jährlich in Singapur ausgeschrieben. Die höchste Auszeichnung ist der mit SGD 5.000 dotierte Red Dot: Luminary für das beste aller Konzepte.


» Red Dot Award: Design Concept

Höchste Auszeichnung im Wettbewerb für Kommunikations-design ist der "Red Dot: Grand Prix" für die beste Arbeit einer Kategorie. Der mit 10.000 Euro dotierte "Red Dot: Junior Prize" wird als Förderpreis an die beste studentische Arbeit vergeben.

» Red Dot Award: Communication Design


News

Montag, 25. Juli 2016

Nur noch bis 31. Juli: Sonderausstellung internationaler Produktentwürfe im Red Dot Design Museum

Nur noch bis zum 31. Juli ist „Design on Stage – Winners Red Dot Award: Product Design 2016“ zu sehen. Die flächenmäßig größte Sonderausstellung in der Geschichte des Red Dot Awards zeigt aktuell prämierte Produkte an gleich zwei Standorten auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein: Das Red Dot Design Museum selbst präsentiert die umfangreichste Auswahl der internationalen Innovationen, ergänzt von weiteren Entwürfen in der benachbarten Halle 8. Mehr


Freitag, 22. Juli 2016

Red Dot Award: Communication Design 2016 – Jurierung erfolgreich beendet

Die Jury-Session des Red Dot Award: Communication Design 2016 war ein voller Erfolg. Drei ganze Tage begutachteten und bewerteten die Mitglieder der diesjährigen Red Dot-Jury die große Zahl an Projekten. Die Einreichungen in 21 Hauptkategorien wurden von 26 Fachgrößen beurteilt. Darunter Designgrößen aus aller Welt, Journalisten und Branchenkenner, teils mit langjähriger Erfahrung als Red Dot-Juror und teils zum ersten Mal dabei. Red Dot achtet stets auf eine ausgewogene Konstellation, um einen möglichst unabhängigen Auswahlprozess zu erreichen. Mehr


Mittwoch, 20. Juli 2016

Red Dot Design Museum präsentiert Ausstellung über 3D-Druck: „Making a Difference / A Difference in Making”

Das Red Dot Design Museum Essen präsentiert vom 27. September bis 30. Oktober 2016 die Ausstellung „Making a Difference / A Difference in Making”. Die Kollektion vereint wegweisende 3D-gedruckte Werke aus Kunst, Design, Technik und Wissenschaft. Die Ausstellung wird von Marta Malé-Alemany, Architektin und anerkannte Forscherin auf dem Gebiet der digitalen Fertigungstechniken, kuratiert und von Materialise, einem 3D-Druck-Unternehmen mit Sitz in Belgien, realisiert. Mehr


Montag, 11. Juli 2016

Einflussreicher Technologie-Designer: Tönis Käo ist gestorben

Oft verschwindet die Bekanntheit eines Designers hinter dem großen Erfolg seiner Produkte. Tönis Käo war da keine Ausnahme. Der 1940 in Saaremaa (Estland) geborene Wahl-Münchener hat Konzepte erdacht, deren Realisierungen Jahrzehnte später möglich und äußerst populär wurden. Und er hat Produkte gestaltet, mit denen wohl jeder in Deutschland lebende Mensch über 40 in Berührung kam – auch wenn der Name des visionären Designers erst viel später zum Begriff wurde. Mehr


Freitag, 8. Juli 2016

CONVERGE 2016 – Konferenz neu gedacht

Auf der CONVERGE 2016 kommen am 20. und 21. September Produktdesigner, Entwickler und Innovateure aus aller Welt zusammen. An zwei ganzen Tagen referieren auf dem Welterbe Zollverein Fachgrößen im Rahmen der neuen Reihe des Software-Unternehmens solidThinking über die neuesten Ansätze aus dem Bereich der virtuellen Designkreation. Im SANAA-Gebäude in Essen können sich Teilnehmer auf Vorträge von namhaften Produktentwicklern freuen. Mehr


Donnerstag, 7. Juli 2016

Red Dot-Jury: das Gremium ist bereit

Die Jury des Red Dot Award: Communication Design steht in den Startlöchern. In Kürze kommt das internationale Gremium in Essen zusammen und entscheidet darüber, welche der eingereichten Arbeiten in diesem Jahr mit dem Red Dot ausgezeichnet werden. Neben anderen Größen aus der Kommunikationsbranche, sind in diesem Jahr die schottische Designerin Jack Renwick, Neuzugang Jörg Sachtleben von Scholz & Friends sowie der Franzose Michel Chanaud, Herausgeber von étapes:, Teil der Red Dot-Jury. Mehr


Dienstag, 5. Juli 2016

Prämierte Produkte, das Who-is-Who im Design und Hollywood-Kameras in Essen: So war die Red Dot Gala 2016!

Am 4. Juli kam die internationale Designszene nach Essen. Im Frühjahr hatte eine 41-köpfige Jury das begehrte Red Dot-Label für gute Gestaltung an die herausragenden Produkte des Jahres vergeben, nun galt es, die siegreichen Objekte und deren Macher zu ehren. Mehr


Montag, 4. Juli 2016

Red Dot: Design Team of the Year 2016 gibt exklusive Melbourne-Tipps

In diesem Jahr wird dass „Blackmagic Industrial Design Team led by Simon Kidd“ aus Australien als Red Dot: Design Team of the Year 2016 geehrt. Der höchste Ehrentitel des Red Dot Award: Product Design geht mit Blackmagic an einen der global einflussreichsten Innovatoren und Hersteller kreativer Videotechnologien. In der Red Dot App zeigt Simon Kidd, Director of Industrial Design des Unternehmens, in der Reihe „Designers‘ Hotspots“ exklusiv seine Lieblingsplätze in der zweitgrößten Stadt des australischen Kontinents. Mehr


Freitag, 1. Juli 2016

Red Dot Award: Communication Design – die Jury wächst weiter

Es sind nur noch wenige Tage bis zur Jurierung des Red Dot Award: Communication Design 2016. Das internationale Expertengremium, die Red Dot-Jury, trifft sich in Essen, um an mehreren Tagen die diesjährigen Wettbewerbsbeiträge zu evaluieren. Am Ende des Prozesses steht fest, wer den Ansprüchen der Jury in diesem Jahr gerecht wird und das begehrte Qualitätssiegel „Red Dot“ erhält. Bewertet werden die Kommunikationsprojekte aus aller Welt unter anderem von Chris Lee aus Singapur, dem Schweizer Jean Jacques Schaffner sowie Seung Hun Yoo aus Korea. Mehr


Dienstag, 28. Juni 2016

Living, Doing, Working & Enjoying: Red Dot Design Yearbook 2016/2017 zeigt aktuelle Siegerprodukte

Das Red Dot Design Yearbook 2016/2017 spiegelt die gesamte Bandbreite zeitgenössischer Produkte und Innovationen aus sämtlichen Lebensbereichen wider. In verschiedene Themenbereiche untergliedert zeichnet es ein lebendiges Bild der Designbranche und ihrer aktuellen Entwicklungen. Erstmals erscheint das Referenzwerk aktuellen Industriedesigns in vier Bänden: Die einzelnen Bücher „Living“, „Doing“ und „Working“ werden durch den Band „Enjoying“ ergänzt. Mehr