Turin wird Welthauptstadt des Designs
Sergio Chiamparino, der Bürgermeister der Stadt Turin, bei der Unterzeichnung des Vertrages

21.12.2006

Startschuss für die World Design Capital 2010

Am 1. Dezember gab der Weltdesigndachverband der Industriedesigner, Icsid, im Namen der International Design Alliance, IDA, bekannt, dass Städte sich ab sofort um den Titel der World Design Capital 2010 bewerben können. Dieser alle zwei Jahre stattfindende internationale Wettbewerb wurde initiiert, um weltweit Städte zu finden, die Design in allen Bereichen des öffentlichen Lebens erfolgreich einsetzen. Die Ernennung zur World Design Capital eröffnet der jeweiligen Gewinnerstadt die Möglichkeit, international bekannt zu werden und Design langfristig in die Stadtentwicklung zu integrieren.

 

Die Bewerbungen für die World Design Capital 2010 werden von einer internationalen Jury, bestehend aus weltweit anerkannten Designpersönlichkeiten, beurteilt und ausgewählt. Der Gewinner wird im Rahmen des 15. Icsid Kongresses im Oktober 2007 in San Francisco, USA, bekannt gegeben.

Eine Ernennung zur World Design Capital 2010 ist für eine Stadt von großer Bedeutung:

· Als Zentrum der Kreativität und Innovation erlangt die Stadt weltweite Aufmerksamkeit.

· Investoren und Kreative aus aller Welt werden auf die Stadt aufmerksam.

· Die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt wird gefördert.

· Die Lebensqualität der Stadt wird gesteigert.

· Die Stadt kann sich als führende Designstadt in der Welt positionieren.

· Die Auszeichnung gibt der Stadt ein globales Image und macht sie zu einem wesentlichen Teil des internationalen Designnetzwerks.

Die offizielle Website der World Design Capital 2010 kann ab sofort unter www.worlddesigncapital.com besucht werden. Interessierte Städte können sich dort über alle Details des Wettbewerbs informieren und die Bewerbungsunterlagen herunterladen.

Anfang diesen Jahres wurde Turin zur ersten World Design Capital überhaupt ernannt und wird diese Aufgabe als Pilotprojekt im Jahr 2008 antreten. Die Ernennung ehrt die Strategie der Stadt, Design als wesentlichen Bestandteil in die Stadtentwicklung zu integrieren. „Während der letzten zehn Jahre hat sich Turin bei der Stadtentwicklung auf seine industriellen Wurzeln berufen. Die Identität der Stadt wurde durch den gezielten Einsatz von Design wieder aufgebaut und so die Wirtschaft gestärkt. Die Ernennung zur World Design Capital bestärkt uns in unserer Entscheidung, Design in der Stadtentwicklung effektiv einzusetzen“, sagt Sergio Chiamparino, Bürgermeister von Turin.

Mit der Unterstützung von zahlreichen staatlichen Institutionen hat Turin einen Kalender mit allen Design Events erstellt, die ab November 2007 für einen Zeitraum von einem Jahr stattfinden werden. Der Kalender bewirbt zahlreiche regionale, nationale und internationale Designaktivitäten der Stadt in allen Bereichen des öffentlichen Lebens.

Seit der Ausschreibung des Wettbewerbs im Februar 2006 sind die Weltdesigndachverbände Icsid und Icograda mit dieser Idee auf großes Interesse bei zahlreichen Städten auf der ganzen Welt gestoßen. „Dieser Wettbewerb wurde initiiert, um Innovationen in allen Sparten des Designs zu fördern, den Wert von Design bewusst zu machen und es zu nutzen, um internationale Beziehungen zu etablieren“, sagt Professor Dr. Zec. „Wir sind sehr gespannt darauf, inwiefern dieses Projekt dazu beitragen kann, Design eine Stimme zu verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird.“

Die World Design Capital wird unterstützt von LG Electronics Inc., dem offiziellen Partner des Wettbewerbs.

Weitere Informationen finden Sie unter www.worlddesigncapital.com.