Charity-Auktion zugunsten von Amnesty International im red dot design museum: Designobjekte unter dem Hammer

Am Sonntag, den 11. Dezember 2011 versteigert das Design Zentrum Nordrhein Westfalen ab 14 Uhr 150 internationale Designobjekte und formschöne Alltagsgegenstände, die allesamt zum red dot award: product design, einem der renommiertesten Produktwettbewerbe weltweit, eingereicht wurden. Der gesamte Erlös der Auktion kommt Amnesty International zugute. Die Non-Profit-Organisation setzt sich weltweit für Menschenrechte sowie die persönliche Freiheit als Grundlage der menschlichen Kreativität ein.

Unter den Hammer kommen faszinierende Gegenstände aus den unterschiedlichsten Produktbereichen: Die Teilnehmer der Auktion können unter anderem auf einen red dot-prämierten Staubsauger des Premium-Herstellers Dyson bieten, sich den in Italien designten Stuhl „Forest“ nach Hause holen oder einen sportlichen Tennisschläger aus dem Hause „HEAD“ erstehen. Etwa 20 % aller Auktionsstücke gehen mit einem Startpreis von 1,- Euro in die Versteigerung.

Da die Teilnahmeplätze limitiert sind, werden Interessierte gebeten, sich bis zum 8.12.2011 unter www.red-dot.de/charity oder bis zum 10.12.2011 am Museumsempfang zu registrieren. Wer sich schon vorab über die Auktionsstücke informieren möchte, kann diese ab dem 3. Dezember 2011 im red dot design museum besichtigen und sein Interesse an einzelnen Objekten vormerken lassen.

 

Auf einen Blick:

Charity-Auktion zugunsten von Amnesty International im red dot design museum: Designobjekte unter dem Hammer

Sonntag, 11.12.2011
Beginn: 14 Uhr

red dot design museum
Zeche Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kesselhaus [A7]

Registrierung bis zum 8.12.2011 unter www.red-dot.de/charity oder bis zum 10.12.2011 am Empfang des red dot design museum.

Für Rückfragen steht Margit Illing vom red dot design museum gerne zur Verfügung:
Tel.: +49 201 20104 17
E-Mail: illing(at)red-dot.de

» Download Pressemitteilung