red dot meets creative asia

red dot präsentiert ausgezeichnetes asiatisches Design in Shenzhen


In den letzten zehn Jahren hat der asiatische Wirtschaftsraum beträchtliche Veränderungen erfahren. Er hat sich von einem bloßen Produktionsstandort zu einer wissensbasierten Gesellschaft entwickelt. Das wird deutlich am Beispiel der ständigen Weiterentwicklung der Hightech-Industrie. Dank gezielter öffentlicher Förderung und privaten Engagements können die Kreativindustrien Asiens heute den größten Erfolg verzeichnen. Asien hat sich mittlerweile zu einem der wichtigsten Zentren für Design weltweit entwickelt. Hersteller haben erkannt, dass Design von großer Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens ist, da Design gute Ideen in eine Form übersetzt und zur Differenzierung im globalen Markt unerlässlich ist.

Konkurrenzfähig zu sein bedeutet, immer nach dem Besten zu streben. Die Ausstellung „red dot meets creative asia“ stellt das enorme Potenzial asiatischen Designs einem breiten Publikum vor. Vom 15. bis zum 18. Mai 2009 präsentiert die Ausstellung im „City of Design“ Creative Industrial Estate im Central Park in Shenzhen eine Auswahl asiatischer Produkte, die im Rahmen des international renommierten red dot design award ausgezeichnet worden sind. Die ausgestellten Produkte zeigen eine interessante Bestandsaufnahme asiatischer Kreativität der vergangenen Jahre.

„red dot meets creative asia“ ist ein Kooperationsprojekt der Shenzhen Sphinx Cultural Investment Co. Ltd. und red dot. Shenzhen Sphinx Cultural Investment Co. Ltd. gehört zum „City of Design“ Creative Industrial Estate im Futian-Distrikt in Shenzhen und ist ein nichtstaatliches Unternehmen. Es ist das erste inländische Unternehmen, das den Akzent auf Kulturindustrie und Designförderung legt. Die Zusammenarbeit mit red dot soll als Grundlage für eine systematische Investition in Design und die Designförderung als wichtiges Geschäftsinstrument dienen.

„Wir haben im red dot design award beobachtet, dass Design in den vergangenen Jahren im asiatischen Markt immer wichtiger geworden ist. Durch den Strukturwandel von einer wirtschaftlichen Produktionsstätte zu einem kreativen Markt mit Zukunftspotenzial hat sich Asien, und China im Besonderen, in eine führende Region in der Designwelt entwickelt“, erklärt Professor Dr. Peter Zec, Initiator des red dot design award und Senator des Icsid.

Sich für Design zu entscheiden bedeutet, Risiken und Ungewissheiten in Kauf zu nehmen – wenn dies jedoch mit Erfolg belohnt wird, führt die Entscheidung für Design zu einem extrem hohen Wertzuwachs. Gutes Design zahlt sich aus. In diesem Zusammenhang bezieht sich Design auf Serienprodukte, die einen Zweck erfüllen und eine hohe Nutzungsqualität bieten. Dies sind Produkte, die viele Menschen kennen oder sogar besitzen. „Gutes Design verbessert die Lebensqualität und hilft Unternehmen dabei, wirtschaftlichen Erfolg zu erzielen. Gutes Design zahlt sich aus, weil es einen Mehrwert schafft“, sagt Designexperte Peter Zec.

 

Über den red dot design award
Die Ursprünge des red dot design award reichen zurück in das Jahr 1955. Mit rund 11.000 Einreichungen aus mehr als 60 Nationen ist er der größte und renommierteste Designwettbewerb weltweit. Er ist unterteilt in die drei separaten Disziplinen „red dot award: product design“, „red dot award: communication design“ und „red dot award: design concept“.

 

Download der Presseinformationen

Pressemitteilung

Logo red dot design award

Logo Shenzhen Sphinx Cultural Investment Co. Ltd.

 

Pressekontakt
Sabine Schnedler
Pressesprecherin
Design Zentrum Nordrhein Westfalen
Tel.: +49 (0)201 30 10 4-33
E-Mail: schnedler(at)red-dot-award.com
www.red-dot.de/presse