Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht auf das jeweilige Bild.
Gastgeber Professor Dr. Peter Zec, Initiator des red dot design award
Nur sechs Einreichungen erhielten von der Jury die höchste Ehrenauszeichnung, den red dot: grand prix
DJ Rafik, sechsfacher Weltmeister im Battle-DJing
red dot: design agency of the year 2009 - KMS TEAM aus München
Dennis Dominguez aus Köln erhielt den red dot: junior prize
Vernissage der Sonderausstellung "Design on stage - winners red dot award: communication design 2009"
Auf der red dot after show party feierten rund 900 Gäste bis in die frühen Morgenstunden

10.12.2009

Designevent der Spitzenklasse – Preisverleihung des red dot award: communication design 2009

Die Besten des internationalen Kommunikationsdesigns trafen gestern im red dot design museum in Essen zusammen, um die Preisträger des diesjährigen red dot award: communication design zu ehren. Der Initiator des red dot design award, Professor Dr. Peter Zec, begrüßte rund 900 Kreative und Vertreter aus Medien, Wirtschaft und Politik zur Preisverleihung in der Kulturhauptstadt 2010. Die Gewinner, die aus insgesamt 25 Ländern angereist waren – darunter China, Brasilien und Neuseeland –, nahmen ihre Auszeichnungen im eindrucksvollen Ambiente des ehemaligen Kesselhauses der Zeche Zollverein von dem Gastgeber, Peter Zec, und sieben internationalen Designexperten entgegen: Remo Caminada, Prof. Dr. Linda Breitlauch, Martin Gassner, Michel de Boer, Fabrizio Bernasconi, Kurt Weidemann und Oscar-Preisträger Tyron Montgomery.

red dot: grand prix – 6 aus 6.112 Einreichungen
Erst im Rahmen der red dot gala verkündete Peter Zec die Gewinner des red dot: grand prix. Sechs von insgesamt 6.112 Einreichungen erhielten von den internationalen Juroren diese höchste Ehrenauszeichnung. Die besten Arbeiten der jeweiligen Kategorie lieferten die Designbüros Alt Group mit „Hudson Gavin Martin“ in der Kategorie „Corporate Design“, Bureau Mirko Borsche mit dem Magazin „Human Globaler Zufall“ in der Kategorie „Magazines & Daily Press“, 20FIRST mit dem Kunstbuch „Ralf Ziervogel – Every Adidas Got Its Story“ in der Kategorie „Editorial“, Leslie Chan Design Co. Ltd. mit der Arbeit „World Games 2009 Kaohsiung Taiwan“ in der Kategorie „Posters“ und ART+COM mit der mechatronischen Installation „Kinetische Skulptur für das BMW Museum“ in der Kategorie „Information Design/Public Space“ sowie Blue Byte GmbH mit dem Offline Game „Anno 1404“ in der Kategorie „Digital Games“.

red dot: design agency of the year 2009
Als red dot: design agency of the year 2009 wurde KMS TEAM aus München ausgezeichnet. Passend zum 25-jährigen Firmenjubiläum versammelten sich alle 85 Mitarbeiter des führenden Unternehmens für Markenstrategie, Markendesign und Markenkommunikation auf der Bühne, um den Wanderpokal „Stylus“ für kontinuierlich überdurchschnittliche Designleistung entgegenzunehmen.

red dot: junior prize für „Stereotype”
Der mit 10.000 Euro dotierte red dot: junior prize für Nachwuchsdesigner ging in diesem Jahr an Diplomdesigner Dennis Dominguez, Absolvent der Fachhochschule Dortmund, für sein Buch „Stereotype“, das das Thema „Vorurteile und nationale Klischees“ plakativ und höchst unterhaltsam visualisiert.

Vernissage der beiden Sonderausstellungen
Gleich zwei Sonderausstellungen wurden am Abend des 9. Dezember im red dot design museum eröffnet: In der Winners’ exhibition „Design on stage – winners red dot award: communication design 2009“ sind alle im Wettbewerb ausgezeichneten Einreichungen zu sehen. Eigens um die Gewinnerarbeiten der Preisträger aus dem multimedialen Bereich zu präsentieren, wurde auch in diesem Jahr ein red dot cinema als Teil der Sonderausstellung eingerichtet.
In einer zweiten Sonderausstellung zeigt die aktuelle red dot: design agency of the year, KMS TEAM, unter dem Titel „TIEFENDESIGN KMS TEAM“ einen Querschnitt anspruchvollster Designleistungen für internationale Top-Unternehmen aus den letzten 25 Jahren.
Beide Ausstellungen werden noch bis zum 10. Januar im red dot design museum der Öffentlichkeit präsentiert.

red dot after show party
Nach der festlichen Preisverleihung bot die red dot after show party parallel zur Vernissage den passenden Rahmen dafür, alle Preisträger und Kreative der Designbranche gebührend zu feiern. Der weit über die Grenzen des Ruhrgebiets bekannte DJ Fishi sorgte für eine ansprechende musikalische Untermalung der Party, die noch bis in die frühen Morgenstunden andauerte.

Die Dokumentation zum Wettbewerb
Das „international yearbook communication design“, das seit Langem als internationales Standardwerk für Kommunikationsdesign gilt, wurde mit der Ausgabe „2009/2010“ auch in diesem Jahr wieder pünktlich zur Preisverleihung veröffentlicht. Auf rund 800 Seiten und einer begleitenden DVD werden die besten Gestaltungsleistungen aus aller Welt gezeigt.

Der red dot design award
Der red dot design award ist mit über 12.000 Einreichungen aus mehr als 60 Nationen in seinen Disziplinen „red dot award: product design“, „red dot award: communication design“ und „red dot award: design concept“ einer der größten Designwettbewerbe weltweit – und wahrscheinlich gleichzeitig der härteste: Nur rund zehn Prozent aller Einsendungen erhalten am Ende eine der die begehrten Auszeichnungen.

 

Download der Presseinformationen:

Pressemitteilung

Fotos

 

Pressekontakt
Miriam Märthesheimer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Design Zentrum Nordrhein-Westfalen
Tel.: +49 (0) 201–30104–43
Fax: + 49 (0) 201–30104–44
E-Mail: maerthesheimer(at)dznrw.com

www.red-dot.de/presse