Schule für Gestaltung auf der Lyss, Basel
Die ausgezeichneten Arbeiten des red dot award: communication design 2009 im red dot design museum, Essen

red dot zeigt ausgezeichnetes Kommunikationsdesign in Basel

Kommunikationsdesigner rund um den Globus sind kreativ wie nie zuvor – davon können sich im Frühjahr auch Designinteressierte in der Schweiz überzeugen. Mit der Ausstellung „Qualität hat eine Form. red dot präsentiert: Ausgezeichnetes Kommunikationsdesign in Basel“ zeigt red dot vom 13. April bis zum 9. Mai 2010 in den Ausstellungsräumen der Schule für Gestaltung auf der Lyss alle Arbeiten des im red dot award: communication design 2009 ausgezeichneten Kommunikationsdesigns. Die Vernissage findet am 12. April 2010 in feierlichem Rahmen statt.

Insgesamt 6.112 Einsendungen bewertete die internationale Jury im red dot award: communication design 2009, und nur rund 8 Prozent wurden mit einem Preis bedacht. „Die gestalterische Höchstleistung der Gewinner hat die unabhängigen Juroren sehr beeindruckt, und so war auch die Präsentation der Arbeiten im red dot design museum in Essen bereits ein voller Erfolg“, konstatiert Professor Dr. Peter Zec, Initiator des red dot design award und Leiter des Design Zentrums Nordrhein Westfalen. „Wir freuen uns über das Angebot, die gesamte Vielfalt des Kommunikationsdesigns nun auch zum ersten Mal am Kreativstandort Basel für alle Designinteressierten zur Schau stellen zu können.“ Ob Videospiel-Design, Werbefilm oder Geschäftsbericht, ob Print oder digital – die Ausstellung der ausgezeichneten Arbeiten aus 42 Ländern und insgesamt 25 Wettbewerbskategorien veranschaulicht die Anforderungen an die Bandbreite gestalterischen Könnens, die Kommunikationsdesigner in der heutigen Zeit erfüllen müssen. Daneben wird die aktuelle red dot: design agency of the year, KMS TEAM aus München, in Form einer Installation einen Querschnitt anspruchsvollster Designleistungen für internationale Top-Unternehmen aus den letzten 25 Jahren zeigen.

Basel galt lange Zeit als eine der europäischen Hochburgen für hervorragendes Grafikdesign. Große Grafikerpersönlichkeiten – darunter Niklaus Stöcklin, Burkhard Mangold, Herbert Leupin, Donald Brun, Armin Hofmann und Emil Ruder – haben die Geschichte der Kommunikationsgestaltung und das Ansehen der Stadt im Ausland über Jahrzehnte geprägt. Die Ausstellung der Preisträger des red dot award: communication design 2009 knüpft an diese Vergangenheit an und will das Bewusstsein für die globale Bedeutung gestalterischen Schaffens auch künftig sichern.

red dot on tour
Die Ausstellung in Basel ist Teil des Programms „red dot on tour“, das den Gewinnern des internationalen Designwettbewerbs regelmäßig die Möglichkeit bietet, auch jenseits der Landesgrenzen Präsenz zu zeigen. Immer wieder gehen Ausstellungen des red dot design museum so auf Wanderschaft und werden auf verschiedenen Kontinenten einem breiten Publikum vorgestellt. Zu den bisherigen Stationen gehörten Dubai, Tokio, Sydney, Seoul, Moskau, Singapur und Beijing.

Der red dot design award
Der red dot design award ist mit über 12.000 Einreichungen aus mehr als 60 Nationen in seinen Disziplinen „red dot award: product design“, „red dot award: communication design“ und „red dot award: design concept“ einer der größten Designwettbewerbe weltweit – und wahrscheinlich gleichzeitig der härteste: Nur rund zehn Prozent aller Einsendungen erhalten am Ende eine der begehrten Auszeichnungen.

Mehr Informationen finden Sie unter:

www.red-dot.de/basel.

Presseinformationen zum Download

Pressemitteilung

Pressefotos

Pressekontakt
Miriam Märthesheimer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Design Zentrum Nordrhein-Westfalen
Tel.: +49 (0) 201–30104–43
Fax: +49 (0) 201–30104–44
E-Mail: maerthesheimer(at)dznrw.com
www.red-dot.de/presse