red dot award: communication design 2011 - die Teilnahmephase hat begonnen!
Start der Ausstellung «Designwert – Designwerte. red dot präsentiert: Prämiertes Kommunikationsdesign 2010/2011» am 5. April 2011

Start der Ausschreibungsphase des red dot award: communication design 2011

Seit heute sind Designer, Marketing-Agenturen und Auftraggeber der Kommunikationsbranchen aufgefordert, mit ihren veröffentlichten Kreativleistungen vor einem internationalen Gremium zu punkten: Die Anmeldung zum red dot award: communication design 2011 ist bis zum 17. Juni 2011 unter www.red-dot.de/cd möglich. Wer zeitig teilnimmt, erhält bis zum 30. April 2011 einen early bird-Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Der Ausschreibungsstart wird von einem nur allzu passenden Ereignis flankiert: In Basel wird heute die Ausstellung „Designwert – Designwerte. red dot präsentiert: Prämiertes Kommunikationsdesign 2010/2011“ eröffnet. Vom 5. bis 27. April präsentiert red dot die im letztjährigen red dot award: communication design ausgezeichneten Arbeiten. Ob Plakate, Jahresberichte, Videospiele, Webseiten oder Werbefilme – in der wohl dynamischsten Wirtschaftsregion der Schweiz werden die preiswürdigsten Leistungen der Kommunikationsbranche zu sehen sein.

 „Die Präsentation der Vorjahressieger in Basel zeigt die nachhaltige Wirkung unserer Auszeichnung beispielhaft auf“, erklärt Professor Dr. Peter Zec, Initiator und Präsident des etablierten Wettbewerbs. „Die Besucher wissen, dass der red dot design award die kreativsten und besten Arbeiten prämiert und zusammenträgt. Wer sich für Kommunikationsdesign interessiert, findet derzeit nirgendwo anders eine so attraktive Plattform.“

Die rasante Entwicklung der Kommunikationsbranche und ihre Vielseitigkeit machen im diesjährigen Wettbewerb wieder einige Veränderungen sinnvoll. So werden unter anderem die Einreichungs-Kategorien „Event Design“, „Online Communication“ und „Interface Design“ mit zusätzlichen Subkategorien ergänzt. Beispielsweise werden erstmals die gelungene Menüführung von Digicams und Navigationssystemen, besonders intelligente Online-Communities oder auch herausragende Outdoor-Poster und Corporate-Events separat von den jeweiligen Fachgrößen dieser Gebiete bewertet.

„Ich ermutige alle Kreativen, ob Design-Freelancer oder Digitalkünstler, von mittelständischen PR- und Werbeagenturen bis hin zu kampagnenstarken Unternehmen, die Herausforderung anzunehmen“, so Prof. Dr. Zec. „Wer begabt und von der eigenen Kommunikationsleistung überzeugt ist, der sollte sich auch selbst kommunizieren und sich unserer kritischen Jury stellen.“ Als Juroren sind wie immer renommierte Kommunikations-Fachgrößen aus aller Welt im Einsatz.

Die Preisverleihung und Eröffnung der Sonderausstellung „Design on stage – winners red dot award: communication design 2011“ geht am 7. Oktober 2011 über die Bühne. Von da an werden die Sieger in einer Sonderausstellung gezeigt, die zusätzliche mediale Aufmerksamkeit generiert. Auch auf die zahlreichen weiteren Präsentationen, etwa in der Online Exhibition auf www.red-dot.de, den red dot on tour-Events sowie im international yearbook communication design 2011/2012, dürfen sich die besten Kommunikationsdesigner des Jahres schon heute freuen.

red dot: client of the year
Zum zweiten Mal wird 2011 der Ehrentitel „red dot: client of the year“ verliehen. Mit diesem wird ein mutiger und entscheidungsfreudiger Auftraggeber gewürdigt, der bereits häufiger im Wettbewerb besonders erfolgreich war und mit außergewöhnlich innovativen Einreichungen aufgefallen ist. red dot vergibt den Ehrentitel an einen Klienten, der durch seine Investition in kreative und innovative Kommunikationsarbeit Märkte prägt.

red dot und red dot: best of the best
Mit dem Qualitätssiegel „red dot“ werden Arbeiten gekürt, denen die Expertenjury ein sehr hohes Gestaltungsniveau bescheinigt. Die besten Arbeiten einer Kategorie erhalten die Auszeichnung „red dot: best of the best“ für höchste Designqualität.

red dot: grand prix
Unter den Arbeiten, die mit einem red dot: best of the best ausgezeichnet wurden, kann die Jury pro Kategorie jeweils einen „red dot: grand prix“ für eine besonders herausragende Arbeit vergeben und sie damit ausdrücklich hervorheben. Die Gewinner des red dot: grand prix werden erst während der Preisverleihung bekannt gegeben und erhalten die begehrte red dot trophy.

Mit 10.000 Euro gefördert – der red dot: junior prize
Studierende und Nachwuchsdesigner sind aufgefordert, mit ihren Arbeiten am red dot: junior award teilzunehmen. Gute Gestaltungsleistungen werden mit dem Qualitätssiegel „red dot“, herausragende Arbeiten mit dem „red dot: best of the best“ prämiert. Unter all diesen Arbeiten wird der „red dot: junior prize“ für die beste studentische Arbeit vergeben. Mit 10.000 Euro ist dies einer der höchstdotierten Nachwuchsförderpreise der Welt.

red dot: agency of the year
red dot kürt auch in diesem Jahr eine Agentur oder ein Designbüro zur „red dot: agency of the year“. Mit dieser besonderen Ehrung, für die man sich nicht bewerben kann, wird der Titelträger für besonders kontinuierliche und innovative Gestaltungsleistung auf dem Gebiet des Kommunikationsdesigns ausgezeichnet. 2010 durfte die BBDO aus Düsseldorf den mit der Auszeichnung verbundenen Wanderpokal „Stylus“ entgegennehmen.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Basel:

http://de.red-dot.org/index.php?id=3436

Über den red dot design award:
Der red dot design award, dessen Ursprünge bis ins Jahr 1955 zurückreichen, ist in die drei Disziplinen „red dot award: product design“, „red dot award: communication design“ und „red dot award: design concept“ unterteilt. Er ist heute mit mehr als 14.000 jährlichen Anmeldungen aus mehr als 70 Nationen der größte und renommierteste Designwettbewerb der Welt.

Pressekontakt:
Achim Zolke Head of Corporate Communications
Design Zentrum Nordrhein Westfalen
Tel.: +49 (0)201 30 10 4-35
E-Mail: a.zolke(at)red-dot.de
www.red-dot.de

Download:
» Pressemitteilung