Princess Elisabeth Station Antarctica, Design & Construction: International Polar Foundation (IPF)
BIHRD von Damien Bihr
Interpretation von Kimchi von Sang-Hoon Deigeimbre

11.10.2010

Herausragendes belgisches Design im red dot design museum

Multiple Plan – Design Crossroads in Belgium

Wirtschaftliche Leistung durch Kreativität zu erhöhen – das ist das erklärte Ziel Brüssels und der Wallonie. Mit seiner jungen Designergeneration gilt Belgien als eines der interessantesten Länder hinsichtlich der Entwicklung von Design. „Multiple Plan – Design Crossroads in Belgium“ zeigt vom 29. Oktober bis zum 21. November 2010 anhand einer beispielhaften Auswahl von Produkten, Prototypen und Projekten einen Querschnitt des aktuellen Designstandards. Die Ausstellung, die von Wallonie-Bruxelles Design/Mode (WBDM) und dem red dot design museum präsentiert wird, veranschaulicht so das Potenzial des Landes samt seiner kreativen Unternehmen und die gezielte Förderung von Forschung sowie technologischer und industrieller Innovation. Die Vernissage findet am 28. Oktober 2010 im red dot design museum in Essen statt.

Belgien blickt auf eine jahrhundertelange Tradition in den Bereichen Design, Architektur und Kunsthandwerk zurück, und besonders in den letzten Jahrzehnten hat man sich auf dieses Können besonnen: Neue Studiengänge wurden entwickelt, Stipendien ins Leben gerufen. „Das Ergebnis der verstärkten Investition in die belgische Designwirtschaft wird auch anhand der Zahlen des red dot design award ersichtlich, hier verzeichnen wir immer mehr belgische Gewinner“, so das Fazit von Professor Dr. Peter Zec, Leiter des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und Initiator des red dot design award. „Daher freuen wir uns ganz besonders, dass etablierte und Nachwuchsdesigner ihre Kreativität nun anhand einer Auswahl herausragender Gestaltungsleistungen aus den Disziplinen Produkt- und Kommunikationsdesign sowie innovativer Designkonzepte im red dot design museum zur Schau stellen.“

Design wird als verantwortungsbewusste Aktivität – als Absicht, „Plan“ bzw. Planung – verstanden, die die Entwicklung nachhaltiger Lösungen für die Gemeinschaft und die Umwelt priorisiert. Angesichts der Komplexität der Herausforderungen und der Notwendigkeit einer multidisziplinären Arbeitsweise sind die Pläne ihrem Wesen nach vielfältig. Der Titel „Multiple Plan“ drückt diese Vielfalt eines Ansatzes aus – von dem Zusammentreffen und Verschmelzen verschiedener Visionen und Fachgebiete zu Beginn eines Projekts bis hin zu der endgültigen Umsetzung.
So wird die Ausstellung „Multiple Plan – Design Crossroads in Belgium“ als Reflexion über drei wesentliche Aspekte verstanden: zum einen über Co-Designing, also Gemeinschaftsprojekte und Synergien, zum anderen über Innovation – d. h. Design als Suche, Gestaltung und Anwendung innovativer und nachhaltiger Lösungen im sozialen, kulturellen, ökologischen sowie wirtschaftlichen Bereich – und schließlich über Transdisziplinarität im Sinne der Weitergabe und des Austauschs von Ideen und Fertigkeiten.
Der kritische Ansatz der Kuratoren und die Inszenierung bauen auf der Erzählung von zwölf exemplarischen Geschichten über menschliche, kulturelle und technische Begegnungen auf, die die kreativen und wirtschaftlichen Leistungen sowie die „multilinguistische“ Qualität des Landes Belgien veranschaulichen.


Der red dot design award

Der red dot design award, dessen Ursprünge bis 1955 zurückreichen, unterteilt sich in die verschiedenen Disziplinen „red dot award: product design“, „red dot award: communication design“ sowie „red dot award: design concept“. Er ist heute mit mehr als 13.000 Anmeldungen aus über 60 Nationen der größte und renommierteste Designwettbewerb der Welt.



Öffnungszeiten des red dot design museum
Dienstags bis donnerstags: 11.00 Uhr – 18.00 Uhr
Freitags bis sonntags sowie feiertags: 11.00 Uhr – 20.00 Uhr


Eintrittspreise
Eintritt: 5,- Euro
Bei Sonderausstellungen: 8,- Euro
Ermäßigt: 3,- Euro
Kinder unter 12 Jahren: Eintritt frei
 
Kontakt
red dot design museum
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen
Tel.: +49 (0)201 30 10 4-25
Fax: +49 (0)201 30 10 4-40
E-Mail: museum@dznrw.com
www.red-dot.de/museum


Pressekontakt
Miriam Märthesheimer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Design Zentrum Nordrhein Westfalen
Tel.: +49 (0)201 30 10 4-43
Fax: +49 (0)201 30 10 4-44
E-Mail: maerthesheimer@red-dot.de


Giovanna Massoni
Designstreams
Rue Pierre de Puysselaer 88
B - 1180 Brussels
Tel.: +32 (0)2 344 06 54
Mobil: +32 (0)476 349 594
E-Mail: g.massoni@designstreams.net

 

Presseinformationen zum Download

Pressemitteilung

Ausstellungsexponate

Pressefotos