Das red dot design museum in Essen
Mehr als 2.000 Exponate aus rund 50 Ländern

2.000 begeisternde Exponate zum Anfassen: Führung durch das red dot design museum

Mehr als 2.000 Exponate aus rund 50 Ländern: Im red dot design museum zeigt das Design Zentrum Nordrhein Westfalen auf einer Fläche von gut 4.000 Quadratmetern die weltgrößte Ausstellung zeitgenössischen Designs. 1996 von Star-Architekt Lord Norman Foster umgebaut, begeistert das Haus heute mit einer inspirierenden Atmosphäre, die durch den Kontrast von alter Industrie-Architektur und aktueller Produkt-Kultur entsteht.

Im Rahmen des 23. Großen Zechenfests auf dem UNESCO Weltkulturerbe Zeche Zollverein lädt das red dot design museum am 29. und 30. September zu insgesamt sechs kostenfreien Führungen ein. Diese informieren über aktuelle Gebrauchsgegenstände aus aller Welt, von denen der Besucher viele wiedererkennen und den ein oder anderen sogar zu Hause haben dürfte. Was diese Exponate jedoch von anderen Alltagsgegenständen unterscheidet, ist eine ganz besondere Eigenschaft: ausgezeichnetes Design. Das Museum macht die Ausstellungsstücke erlebbar, denn bei den meisten Objekten ist Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erlaubt.

Wer einen Einblick in die spannende Welt des Designs erhalten möchte, wird gebeten, sich telefonisch unter 0201-301040 oder per E-Mail an museum(at)red-dot.de für die kostenfreien Führungen anzumelden. Lediglich der normale Museumseintritt ist zu entrichten.

Öffnungszeiten:
29. September 2012: 11.00 – 22.00 Uhr
30. September 2012: 11.00 – 19.00 Uhr

Führungen:
29. September 2012: 16.00 Uhr, 17.30 Uhr, 19.00 Uhr    
30. September 2012: 12.00 Uhr, 13.30 Uhr, 15.00 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde

Anmeldung telefonisch unter 0201-301040 oder per E-Mail an museum(at)red-dot.de.

» Weitere Informationen zum red dot design museum

» Download Presse-Information