Entdecker gesucht: Design-Workshops für Kids

Spielerisch die faszinierende Welt des Designs entdecken – dazu lädt das Red Dot Design Museum am Sonntag, den 22. September 2013 Kinder zwischen fünf und zehn Jahren ein. Zwei Workshops vermitteln den Gestaltern von morgen die Designgrundlagen der formschönen Produkte, die sie im Alltag rund um die Uhr umgeben - ob es das Bett ist, in dem sie schlafen, der Stift, mit dem sie ihre Hausaufgaben machen oder das Spielzeug, mit dem sie ihre Freizeit verbringen.

Was ist Design eigentlich? Warum ist der Duschkopf rund? Und warum fühlt sich eine strukturierte Oberfläche wärmer an, als eine glatte? Die kindgerechten Übungen der Workshops, die gemeinsam mit der renommierten japanischen Architektin und Designerin Masayo Ave entwickelt wurden, fördern die Neugier von Kindern auf ihre Umgebung, sowie ihr kreatives Talent. Auf ihrer Entdeckungsreise im Red Dot Design Museum trainieren die Kids von fünf bis sechs Jahren ihre Wahrnehmungsgabe durch das „Dehnen“ ihrer Phantasie und lernen, wirklich die Dinge zu sehen, die sie sehen. Darüber hinaus werden die Acht- bis Zehnjährigen in spannenden Übungen die Eigenschaften verschiedener Materialien ertasten, erhören und erlernen.

Da die Gruppengröße jeweils auf maximal 10 Kinder begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung unter 0201-301040 oder per E-Mail an museum(at)red-dot.de gebeten. Die Kostenbeteiligung beträgt 10 Euro. Die Workshops sind Teil des EU-Projekts PROUD (People Researchers Organisations Using Design for co-creation and innovation).


Auf einen Blick:

Sonntag, 22. September 2013, 11 – 14 Uhr
Design-Gymnastik: Mit offenen Augen Gestaltungsgrundlagen lernen
(für Kinder von 5 – 6 Jahren, Dauer ca. 3 Stunden)

Der Workshop „Design-Gymnastik“ stellt den sechsten Sinn in den Fokus, denn es geht um die Wahrnehmungsgabe und die Kraft der Vorstellung, die für den kreativen Gestaltungsprozess von besonderer Bedeutung sind. Die spielerischen Übungen vermitteln den Kindern eine besondere Technik des Beobachtens und trainieren die Wahrnehmungsgabe durch das „Dehnen“ ihrer Phantasie. So lernen die Fünf- bis Sechsjährigen, wirklich die Dinge zu sehen, die sie sehen.

Sonntag, 22. September 2013, 15 – 18 Uhr
Touch, Listen & Learn: Die Grundlagen industrieller Werkstoffe ertasten
(für Kinder von 8 – 10 Jahren, Dauer ca. 3 Stunden)

Unter dem Motto „Touch, Listen & Learn” ertasten, erhören und erlernen Kinder in diesem Workshop industrielle Werkstoffe. Sie sind die Basis jeden Produkts, das ihnen im Alltag begegnet. Die kindgerechten Übungen richten sich auf den sensorischen Sinn und tragen zu einem besseren Verständnis der spezifischen Eigenschaften unterschiedlicher Materialien bei.

Über PROUD:
PROUD (People Researchers Organisations Using Design for co-creation and innovation) ist ein europäisches Projekt mit dem Ziel, Europa durch gemeinsame Gestaltungen für alle und mit allen zu einem besseren Ort zu machen. PROUD bringt Designer mit öffentlichen Organisationen, Unternehmen und User-Communities zusammen, um im Austausch den Mehrwert von Design und Designdenken zu erleben und zugleich an innovativen Lösungen für die eigentlichen Probleme der Welt zu arbeiten. PROUD hilft und unterstützt Designer mit entsprechenden Einrichtungen, Wissen und Expertise, um diese zentrale Rolle zur Innovation, Verbesserung und Stärkung Europas wahrnehmen zu können.


Pressekontakt:
Marie-Christine Sassenberg
Communications Manager
Design Zentrum Nordrhein Westfalen
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen
Tel. +49 (0)201 30 10 4-43
m.sassenberg(at)red-dot.de
www.red-dot.de/presse
www.red-dot-design-museum.de 

» Download Pressemitteilung