Red Dot Award: Communication Design

Red Dot Award: Communication Design 2017 – „Early Bird“-Anmeldung nur noch bis 2. April

Der Red Dot Award: Communication Design 2017 ist in vollem Gange. Bis zum 2. April können sie ihre Arbeiten und Projekte in der „Early Bird“-Phase zum international ausgeschriebenen Wettbewerb einreichen und von den vergünstigten Teilnahmekosten der ersten Anmeldephase profitieren.

Red Dot Award: Communication Design 2017

Ausgezeichnetes Design und seine Macher: „Iceberg Songs“

Die höchste Einzelauszeichnung des Red Dot Awards ist der Red Dot: Grand Prix. 2016 ging er an die Website „Iceberg Songs“, die Serviceplan und Plan.Net für die UN Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) gestaltet hatten und die dem stillen Phänomen des Klimawandels eine Klang-Identität verleiht.

Red Dot Award: Design Concept 2017

Auf der Suche nach den besten Visionen, Prototypen und Design-Konzepten

Im Red Dot Award: Design Concept 2017 haben Designer, Unternehmen und Universitäten aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Produkt-Visionen einzureichen und ihr kreatives Potenzial unter Beweis zu stellen. Die "Latercomer"-Anmeldephase endet am 24. Mai 2017.

Red Dot Award: Product Design 2017

Im Gespräch mit Red Dot-Juror Aleks Tatic

Das Herz des Red Dot Award: Product Design ist die Jury. Ende Februar kamen 40 Experten aus der ganzen Welt zusammen, um in einem mehrtägigen Evaluationsprozess jede einzelne Einreichung zu testen, diskutieren und zu bewerten. Teil des Gremiums ist 2017 erneut Aleks Tatic.

Red Dot Award: Product Design

Ausgezeichnetes Design und seine Macher: der Stuhl „kayak“

Der „Red Dot: Best of the Best” ist die höchste Auszeichnung des Red Dot Award. 2016 mit ihm ausgezeichnet wurde der Stuhl „kayak“ von Designer Patrick Norguet. Im Mittelpunkt der Gestaltung des Stuhls stand das Ausloten der Möglichkeiten von Holz.


Red Dot Design Ranking 2016 für Designkonzepte

Dienstag, 21. Februar 2017

Das Red Dot Institute wertet die Ergebnisse des Red Dot Design Awards unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien aus und erstellt unter anderem Rankings. Jährlich veröffentlicht es das Red Dot Design Ranking und würdigt führende Organisationen, die fortlaufend in Design und Innovation investiert haben. Das Red Dot Design Ranking 2016 für Designkonzepte ehrt die führenden Unternehmen, Design-Studios und Universitäten, die kontinuierlich nach Spitzenleistungen im Design streben.


„Gut gestaltete Produkte entstehen, wenn alle wichtigen Probleme gelöst sind“: im Gespräch mit Red Dot-Juror Gordon Bruce

Dienstag, 14. Februar 2017

Das Herz des Red Dot Award: Product Design ist die Jury. Rund 40 anerkannte Experten sichern mit ihrem Fachwissen das hohe Qualitätsniveau des Wettbewerbs und die Aussagekraft des Red Dot-Siegels. In Kürze werden sie wieder zusammenkommen, um jede einzelne Einreichung zu bewerten. Teil des Gremiums ist 2017 erneut Gordon Bruce, der um die Bedeutung guten Designs für den Erfolg eines Produkts weiß.


Red Dot Award: Design Concept 2017 – die Standard-Anmeldephase läuft

Dienstag, 14. Februar 2017

Im Red Dot Award: Design Concept 2017 haben Designer, Unternehmen und Universitäten aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Produkt-Visionen einzureichen und ihr kreatives Potenzial unter Beweis zu stellen. Derzeit läuft die Standard-Anmeldephase.


Herausragendes Design und seine Macher: das A’tolan House

Montag, 13. Februar 2017

Einmal im Jahr zeichnet die Jury des Red Dot Award: Product Design Objekte von hoher Designqualität aus. 2016 erhielten nur 1,5 Prozent der gesamten Einreichungen die höchste Auszeichnung “Red Dot: Best of the Best”. Das Create + Think Design Studio erhielt diese Auszeichnung für das A’tolan House.


Winners‘ Benefits: Ausgezeichnete Produkte werden in der Red Dot App präsentiert

Mittwoch, 1. Februar 2017

Nur noch bis zum 8. Februar läuft die Teilnahmephase des Red Dot Award: Product Design 2017. Die Red Dot-Jury bewertet tausende Einreichungen aus der ganzen Welt und vergibt den Red Dot für gute Designqualität. Die ausgezeichneten Hersteller und Designer nutzen das Siegerlabel für ihre Kommunikation und profitieren zudem von weiteren „Winners‘ Benefits“. Dazu zählt unter anderem die Präsentation der ausgezeichneten Produkte in der Red Dot App.