Red Dot Award: Communication Design

Red Dot Award: Communication Design 2017 – letzte Chance für „Latecomer“

Nur noch bis zum 9. Juni 2017 können Agenturen, Designer und Unternehmen aus aller Welt ihre Arbeiten und Projekte zum international ausgeschriebenen Red Dot Award: Communication Design in 18 Kategorien einreichen. Eine 24-köpfige Jury wird jeden einzelnen Beitrag individuell bewerten und das Red Dot-Siegel ausschließlich an diejenigen vergeben, die mit guter Designqualität und Kreativität überzeugen.

Red Dot Award: Communication Design

Kommunikationsdesign auf höchstem Niveau: ausgezeichnetes Retail Design

Der Red Dot Award: Communication Design 2017 ist im vollem Gange: Agenturen, Designer und Unternehmen aus aller Welt sind derzeit aufgerufen, ihre gut gestalteten und kreativen Arbeiten sowie Projekte aus dem Bereich des Kommunikationsdesigns einzureichen. Insgesamt 18 Kategorien stehen für die Teilnahme zur Verfügung, eine davon ist „Retail Design“.

Red Dot Award: Product Design 2017

Die Red Dot-Jury hat entschieden: Das sind die besten Produkte des Jahres

Zum Red Dot Award: Product Design 2017 haben Hersteller und Designer aus 54 Nationen ihre aktuellen Produktinnovationen eingereicht. 39 Experten kamen aus aller Welt nach Essen und bewerteten mehrere Tage lang jedes einzelne Objekt live und vor Ort.

Red Dot Award: Communication Design

Mit dem Gespür für gutes Kommunikationsdesign und Kreativität: die Jury 2017 (Teil 3)

Das Herz des Red Dot Award: Communication Design ist die Jury. Mit ihrer Expertise bewertet sie jedes Jahr tausende von Einreichungen individuell und auf der Grundlage feststehender Kriterien. Einige dieser Experten sind zum wiederholten Mal Teil der Red Dot Jury. So werden unter anderem Shu Chang Kung, Renne Angelvuo, Seung Hun Yoo und Jean Jacques Schaffner die Sieger des Red Dot Award: Communication Design 2017 küren. 

Red Dot Award: Product Design

Ausgezeichnetes Design und seine Macher: der Feuerlöscher „Saviore“

Im Februar kamen 39 Experten aus aller Welt nach Essen und bewerteten für den Red Dot Award: Product Design 2017 mehrere Tage lang tausende Objekte. Nur Gestaltungen, die durch hohe Designqualität überzeugten, erhielten die begehrte Auszeichnung „Red Dot“ und die Besten von ihnen die höchste Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ – darunter der Feuerlöscher „Saviore“ von ZINIZ, gestaltet von Pei-Lun Sung.

Red Dot Award: Communication Design 2017

Red Dot Award: Communication Design – Sieger werden in der Online-Präsentation veröffentlicht

Derzeit läuft die Anmeldephase des Red Dot Award: Communication Design 2017. Die Auszeichnung mit dem Red Dot öffnet Agenturen, Designern und Unternehmen die Türen zu einem weltweiten Netzwerk von Kreativen und designorientierten Firmen und bietet den Siegern zudem exklusive Möglichkeiten zur Kommunikation ihres Erfolgs. Einer der „Winners‘ Benefits“ ist die Präsentation der prämierten Arbeit online auf der Website des Red Dot Design Award: Communication Design.


Alexander von Ascheberg und Helmut Wagner über Funktionalität und Gestaltung

Donnerstag, 30. Juni 2005

Something natural – design without handicap. The design of orthoses has to fulfil very specific demands, as it has to do with supporting the natural courses of motions and fitting the orthoses precisely according to the wearers’ individual needs. The self-conception of the design is directly carried over to the users, exerting a significant influence on how these get along with such „mechanical aids“ in everyday life. The design also has a large impact on how the wearer perceives him- or herself with their handicap.


Internationale Studie von Millward Brown zeigt Medientrends auf

Mittwoch, 29. Juni 2005

Die neue internationale Studie „Euro Media Trends 2005“ von Millward Brown zeigt auf, wie die Potenziale verschiedener Medien- und Marketingkanäle eingeschätzt werden, wie die Budgetierung in Zukunft geplant und die Integration von Digital- und Onlinemedien in den Marketing-Mix aussehen wird. Das Marktforschungsinstitut Millward Brown hat für seine Studie rund 700 Media- und Marketingentscheider aus 14 Nationen in Europa befragt.


B-to-B-Agentur Gyro kommt nach Deutschland

Dienstag, 28. Juni 2005

Die größte englische Agentur für B-to-B–Kommunikation, Gyro International, hat in Hamburg das erste Office in Deutschland eröffnet. General Manager des Hamburger Büros wird Andreas Bodmann sein, der bereits für Hewlett Packard Europe arbeitete, wo er als Business Development Manager EMEA für den Bereich Digital Publishing Solutions für den deutschsprachigen Raum und Frankreich tätig war.


Ergonomische Laptops – eine Herausforderung für jeden Designer

Dienstag, 28. Juni 2005

49 Millionen verkaufte Notebooks weltweit – das ist die Bilanz des US-Markforschungsinstitut IDC. Allein in Westeuropa soll sich der Anteil der mobilen Computer um weitere 20 Prozent erhöhen. Die Hersteller können sich über solche Zahlen freuen, Ergonomie Experten wie Alan Hedge, Leiter des Ergonomie-Labors an der Cornell Universität im US-Bundesstaat New York sind dagegen besorgt über die Gesundheit der Anwender, denn Laptops können Haltungsschäden, Entzündungen und sogar Impotenz verursachen. Ergonomisch korrekt gestaltete Laptops sind demnach eine Herausforderung für jeden Designer.


Interne Markenbildung treibt Unternehmenserfolg

Montag, 27. Juni 2005

Eine gelebte Markenidentität gehört zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren eines Unternehmens. Gleichzeitig räumt mehr als die Hälfte der Befragten ein, dass entlang der entscheidenden Schnittpunkte der Wertschöpfungskette noch Optimierungsbedarf besteht. So lauten die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie von BBDO Consulting.