Red Dot Award: Product Design

Der Red Dot Award: Product Design startet wieder: Die Anmeldephase beginnt am 9. Oktober 2017

Early Bird, Regular und Latecomer: Diese drei Anmeldephasen stehen den Teilnehmern auch beim Red Dot Award: Product Design 2018 wieder zur Verfügung. Die erste Phase startet am 9. Oktober. Hier finden Sie alle weiteren Daten.

Red Dot Award: Product Design

Ein Blick unter die Oberfläche: die Verwendung von Farben im Design

Die Fargebung ist mehr als nur Decor. Sie ist von zentraler Bedeutung, denn sie hat Einfluss auf die Wahrnehmung von Produkten und kann den Wiedererkennungswert eines Unternehmens erheblich steigern. Zudem kann sie gesellschaftliche Trends und Entwicklungen widerspiegeln.

Red Dot Award: Communication Design 2017

Die Sieger stehen fest!

Der Red Dot Award: Communication Design feiert 2017 sein 25-jähriges Jubiläum. Mit entsprechender Erfahrung ermittelte der Award in diesem Jahr erneut ausgezeichnete Leistungen und die Sieger des international ausgeschriebenen Wettbewerbs stehen nun fest!

Red Dot Award: Communication Design

Mehr als nur Schrift: Typographie

„By the Way“, entwickelt von Thomas Wirtz und „Kontrapunkt Miki“, entworfen von der Kontrapunkt Group A/S, illustrieren nahezu perfekt die Vielfalt der Kategorie „Typographie" des Red Dot Award: Communication Design.

Red Dot Award: Communication Design

International Yearbook Communication Design 2017/2018 präsentiert Red Dot-prämierte Kreativleistungen

Am 14. November 2017 erscheint das International Yearbook Communication Design 2017/2018. In Wort und Bild bietet es einen Überblick über die im Red Dot Award: Communication Design 2017 prämierten Arbeiten: Von Verpackungsdesign über Poster, Typografien, Online-Projekte und Werbekampagnen bis hin zu Jahresberichten und Apps.

Red Dot Award: Design Concept

Der „Omni-Fuse“ von VIBRAM und Hankook Tire – Interview mit Designer Robert Lee

Er soll einfach in der Handhabung sein und das Wandern revolutionieren: Der Omni-Fuse ist ein Design-Konzept, was aus einer Kollaboration zwischen Hankook Tire und VIBRAM entstand. Red Dot sprach mit dem Designer Robert Lee.


Interview mit den red dot: best of the best Gewinnern Prof. Thomas Hundt und Ingo Zirngibl

Donnerstag, 4. Oktober 2007

Das »bionic car« von Mercedes-Benz ist ein faszinierendes Forschungsfahrzeug, das auf dem Vorbild des Kofferfisches basiert. Dieser kleine Fisch besitzt nämlich trotz seines kantigen Äußeren einzigartige Eigenschaften wie perfekte Bewegungsfähigkeit und vorbildliche Aerodynamik und stand daher für ein bislang einzigartiges Fahrzeugprojekt der Automobilentwicklung Modell.


Professor Dr. Zec als Experte auf der Gwangju Design Biennale

Dienstag, 2. Oktober 2007

"Convergence and Communication", so lautet das Motto der internationalen Designkonferenz, die vom 5.-6. Oktober 2007 im Rahmen der Gwangju Design Biennale (05.10.-03.11. 2007) in Korea stattfinden wird. Unter den renommierten Rednern ist auch der Design- und Wirtschaftsexperte Professor Dr. Peter Zec.


Interview mit Hall of Fame Gastautor Stefano Marzano

Dienstag, 25. September 2007

Stefano Marzano ist CEO und Chief Creative Director bei Philips Design. Statt den Fokus ausschließlich auf Technologie zu setzen,  konzentriert sich der Konzern auf den Menschen und seine Bedürfnisse und hat den Anspruch, mit seinen Produkten die Lebensqualität zu verbessern. Ein Ansatz der, als er 1990 vom damaligen CEO, Jan Timmer, entwickelt wurde, revolutionär war. Im Interview mit red dot online spricht Hall of Fame Gastautor Stefano Marzano über Design als Faktor für eine bessere Lebensqualität.


Interview mit den red dot: best of the best Gewinnern Heinrich Paravicini und Johannes Plass

Mittwoch, 19. September 2007

Für „Face2Go“ wurde Mutabor im diesjährigen red dot award: communication design in der Kategorie „Information Design/ Public Space mit dem red dot: best of the best für höchste Designqualität ausgezeichnet und damit gleichzeitig für den red dot: grand prix nominiert. red dot online befragte die Geschäftsführer und Kreativdirektoren von Mutabor, Heinrich Paravicini und Johannes Plass, zu diesem außergewöhnlichen Event.