Red Dot Award: Communication Design

Red Dot Award: Communication Design 2017 – letzte Chance für „Latecomer“

Nur noch bis zum 9. Juni 2017 können Agenturen, Designer und Unternehmen aus aller Welt ihre Arbeiten und Projekte zum international ausgeschriebenen Red Dot Award: Communication Design in 18 Kategorien einreichen. Eine 24-köpfige Jury wird jeden einzelnen Beitrag individuell bewerten und das Red Dot-Siegel ausschließlich an diejenigen vergeben, die mit guter Designqualität und Kreativität überzeugen.

Red Dot Award: Communication Design

Kommunikationsdesign auf höchstem Niveau: ausgezeichnetes Retail Design

Der Red Dot Award: Communication Design 2017 ist im vollem Gange: Agenturen, Designer und Unternehmen aus aller Welt sind derzeit aufgerufen, ihre gut gestalteten und kreativen Arbeiten sowie Projekte aus dem Bereich des Kommunikationsdesigns einzureichen. Insgesamt 18 Kategorien stehen für die Teilnahme zur Verfügung, eine davon ist „Retail Design“.

Red Dot Award: Product Design 2017

Die Red Dot-Jury hat entschieden: Das sind die besten Produkte des Jahres

Zum Red Dot Award: Product Design 2017 haben Hersteller und Designer aus 54 Nationen ihre aktuellen Produktinnovationen eingereicht. 39 Experten kamen aus aller Welt nach Essen und bewerteten mehrere Tage lang jedes einzelne Objekt live und vor Ort.

Red Dot Award: Communication Design

Mit dem Gespür für gutes Kommunikationsdesign und Kreativität: die Jury 2017 (Teil 3)

Das Herz des Red Dot Award: Communication Design ist die Jury. Mit ihrer Expertise bewertet sie jedes Jahr tausende von Einreichungen individuell und auf der Grundlage feststehender Kriterien. Einige dieser Experten sind zum wiederholten Mal Teil der Red Dot Jury. So werden unter anderem Shu Chang Kung, Renne Angelvuo, Seung Hun Yoo und Jean Jacques Schaffner die Sieger des Red Dot Award: Communication Design 2017 küren. 

Red Dot Award: Product Design

Ausgezeichnetes Design und seine Macher: der Feuerlöscher „Saviore“

Im Februar kamen 39 Experten aus aller Welt nach Essen und bewerteten für den Red Dot Award: Product Design 2017 mehrere Tage lang tausende Objekte. Nur Gestaltungen, die durch hohe Designqualität überzeugten, erhielten die begehrte Auszeichnung „Red Dot“ und die Besten von ihnen die höchste Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ – darunter der Feuerlöscher „Saviore“ von ZINIZ, gestaltet von Pei-Lun Sung.

Red Dot Award: Communication Design 2017

Red Dot Award: Communication Design – Sieger werden in der Online-Präsentation veröffentlicht

Derzeit läuft die Anmeldephase des Red Dot Award: Communication Design 2017. Die Auszeichnung mit dem Red Dot öffnet Agenturen, Designern und Unternehmen die Türen zu einem weltweiten Netzwerk von Kreativen und designorientierten Firmen und bietet den Siegern zudem exklusive Möglichkeiten zur Kommunikation ihres Erfolgs. Einer der „Winners‘ Benefits“ ist die Präsentation der prämierten Arbeit online auf der Website des Red Dot Design Award: Communication Design.


ICFF International Contemporary Furniture Fair

Donnerstag, 17. März 2005

Zum 17. Mal findet die jährliche ICFF, die International Contemporary Furniture Fair, in New York statt. Vom 14. bis zum 17. Mai 2005 präsentieren wieder über 500 Aussteller die neuesten Entwicklungen und Trends aus der Welt des Wohnens und des Einrichtens.


1298.html

Neuer Group Creative & Design Director bei Field Packaging

Montag, 14. März 2005

Für die wachsenden Anforderungen an Entwicklung und Design in der Faltschachtelproduktion baut Field Packaging seine Creativ- und Entwicklungscenter weiter aus. Dafür wurde die Position des Group Creative & Design Directors eingerichtet, die Chris Clough nun besetzt. In seiner neuen Funktion verantwortet und koordiniert er alle Design-Teams der Field Gruppe.


Präsentation der neuen BMW 3er Limousine im red dot design museum

Freitag, 11. März 2005

Das red dot design museum ist seinem Ruf als einmalige und begehrte Location für Präsentationen und Events wieder einmal gerecht geworden.


Richard Sapper Ausstellung in Berlin

Freitag, 11. März 2005

Noch bis zum 13. März 2005 haben Besucher die Möglichkeit im stilwerk Berlin Werke des Designers Richard Sapper anzusehen. Anlass zur Ausstellung war die Ehrung Sappers zum „Designer des Jahres 2005“ durch die Wohnzeitschrift „Architektur & Wohnen“.


Wiederbelebung eines Kultstuhls

Mittwoch, 9. März 2005

Das in Kalifornien ansässige Designstudio BMW Group Designworks/USA und Emeco, ein Hersteller von Aluminiumstühlen, haben einen in den 50-er Jahren von Emeco produzierten Stuhl, der damals Kultstatus besaß, zu neuem Leben erweckt. Anlass war die Versteigerung eines Originals auf der Auktions-Website eBay. Die von Adrian van Hooydonk designte, moderne Version des Modells "1951" wird seine Premiere auf dem Salone Internazionale del Mobile erleben, der vom 13. bis zum 19. April 2005 in Mailand stattfindet.