Red Dot Award: Communication Design 2017

Die Sieger stehen fest!

Der Red Dot Award: Communication Design feiert 2017 sein 25-jähriges Jubiläum. Mit entsprechender Erfahrung ermittelte der Award in diesem Jahr erneut ausgezeichnete Leistungen und die Sieger des international ausgeschriebenen Wettbewerbs stehen nun fest!

Red Dot Award: Product Design

Red Dot Gala 2017: Die besten Designer und Hersteller des Jahres wurden geehrt

Am 3. Juli kam die internationale Designszene anlässlich der Red Dot Gala im Essener Aalto-Theater zusammen. Während der Preisverleihung wurden die Sieger des Red Dot Award: Product Design 2017 gebührend gefeiert. Anschließend feierten Preisträger und Gäste auf der Designers‘ Night im Red Dot Design Museum inmitten der ausgezeichneten Produkte.

Red Dot Award: Product Design

Ausgezeichnetes Design und seine Macher: das T-Shirt „Graphi-Tee“

Im Februar kamen 39 Experten aus aller Welt nach Essen und bewerteten für den Red Dot Award: Product Design 2017 mehrere Tage lang tausende Objekte. Die Besten von ihnen erhielten die höchste Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ – darunter das T-Shirt „Graphi-Tee“, gestaltet von WRAD. 

Red Dot Award: Product Design

Das Red Dot: Design Team of the Year 2017 im Interview: Innovationen der Fahrradbranche, Design-Prozesse und Besonderheiten des Canyon-Designs

Das Canyon Design Team ist Red Dot: Design Team of the Year 2017. Die Gestalter, unter der Leitung von Lars Wagner und Peter Kettenring, wurden für ihre kontinuierlich hohen Designleistungen ausgezeichnet. Aber was macht das Design der Fahrräder so besonders und wie arbeiten die Gestalter eigentlich?

Red Dot: Design Team of the Year 2017

Von Koblenz in die USA – und noch bis zum Wochenende mit einer Sonderausstellung in Essen: Canyon Bicycles

Tour de France, US-Expansion und Auszeichnung zum Red Dot: Design Team of the Year - für den Fahrradhersteller Canyon war es ein spannendes Jahr. Noch bis zum 27. August kann man die Sonderausstellung „Canyon – Design that talks“ und damit die Arbeit des Design Teams im Red Dot Design Museum Essen bewundern.

Red Dot Award: Communication Design

Mit dem Gespür für gutes Kommunikationsdesign und Kreativität: die Jury 2017 (Teil 6)

Das Herz des Red Dot Award: Communication Design ist die Jury. Mit ihrer Expertise bewertet sie jedes Jahr tausende von Einreichungen individuell und auf der Grundlage feststehender Kriterien. 2017 sind unter anderem Thebe Ikalafeng, Philipp Teufel, Thilo von Debschitz und Akira Kobayashi Teil der Jury. 


"Fidius" für unfaire Designwettbewerbe – Designpreis der Bundesrepublik am Pranger – Lob für Ikea

Mittwoch, 29. August 2007

Es gibt Auszeichnungen, um die sich wohl niemand reißt. In der Designbranche zählen dazu die Negativauszeichnung „Plagiarius“, die jährlich an die dreistesten Plagiatoren vergeben wird, und seit kurzem ein weiterer Negativpreis: der „Fidius“. Mit seiner Hilfe sollen unfaire Ausschreibungen und Designwettbewerbe publik gemacht und an den Pranger gestellt werden. Die zweifelhafte Ehre einer Auszeichnung wird in diesem ersten Wettbewerb ausgerechnet dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland zuteil.


iF und das Design Zentrum Nordrhein Westfalen beenden ihre Mitgliedschaft in der kdd

Montag, 27. August 2007

Ende Februar 2006 wurde Ralph Wiegmann, seit 1995 Geschäftsführer von iF International Forum Design in Hannover, einstimmig als Nachfolger von Henning Horn zum Sprecher der Konferenz der Designzentren (kdd) gewählt. Heute legte er in einer Sitzung offiziell sein Amt als Sprecher nieder und erklärte gleichzeitig den Austritt von iF aus der kdd.


Provoking Magic: Lighting of Ingo Maurer

Freitag, 24. August 2007

Das New Yorker Cooper-Hewitt National Design Museum ehrt den Münchner Lichtdesigner Ingo Maurer mit der Einzelausstellung „Provoking Magic: Lighting of Ingo Maurer“, die am 14. September 2007 eröffnet wird.


Möbeldesigntrends 2007: zwischen Verzweiflung und Genialität

Dienstag, 21. August 2007

Design ist heute wichtiger denn je und die Anforderungen an Designer sind mittlerweile höher und komplexer als jemals zuvor. In einer Zeit, in der eine einwandfreie Funktion als selbst-verständlich vorausgesetzt wird und sich die Qualitätsstandards einander immer weiter annähern, definiert Design in den heutigen Märkten überlebenswichtige Unterschiede.