Red Dot Award: Design Concept 2017

Auf der Suche nach den besten Visionen, Prototypen und Design-Konzepten

Im Red Dot Award: Design Concept 2017 haben Designer, Unternehmen und Universitäten aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Produkt-Visionen einzureichen und ihr kreatives Potenzial unter Beweis zu stellen. Die Standard-Anmeldephase läuft noch bis zum 22. März.

Red Dot Award: Product Design 2017

Im Gespräch mit Red Dot-Juror Gordon Bruce

Das Herz des Red Dot Award: Product Design ist die Jury. In Kürze werden rund 40 anerkannte Experten aus der ganzen Welt wieder zusammenkommen, um in einem mehrtägigen Evaluationsprozess jede einzelne Einreichung zu testen, diskutieren und zu bewerten. Teil des Gremiums ist 2017 erneut Gordon Bruce.

Red Dot Award: Product Design

Herausragendes Design und seine Macher: das A’tolan House

Einmal im Jahr zeichnet die Jury des Red Dot Award: Product Design Objekte von hoher Designqualität aus. 2016 erhielten nur 1,5 Prozent der gesamten Einreichungen die höchste Auszeichnung “Red Dot: Best of the Best”. Das Create + Think Design Studio erhielt diese Auszeichnung für das A’tolan House.

Red Dot-Sieger

„BIKE l DESIGN l CITY“: Ausstellung Red Dot-prämierter Produkte in der Schweiz

Mit der Ausstellung „BIKE l DESIGN l CITY“ beleuchtet das Gewerbemuseum Winterthur die vielfältigen Fahrradszenen von heute, das reiche Entwicklungspotenzial innerhalb der urbanen Mobilität und mögliche Zukunftsszenarien rund um das Radfahren. Bis zum 30. Juli 2017 sind unter anderem auch Red Dot-Preisträger zu sehen.

Red Dot Award: Product Design 2017

Winners‘ Benefits: Ausgezeichnete Produkte werden in der Red Dot App präsentiert

Nur noch bis zum 8. Februar läuft die Teilnahmephase des Red Dot Award: Product Design 2017. Die Preisträger nutzen das Siegerlabel für ihre Kommunikation und profitieren von weiteren „Winners‘ Benefits“, darunter die Präsentation der ausgezeichneten Produkte in der Red Dot App.

Red Dot Design Museum Essen

„Design im Zeichen des Kreises“ zeigt Red Dot-prämierte Innovationen aus Japan

Unter dem Titel „Design im Zeichen des Kreises“ präsentiert das Red Dot Design Museum noch bis zum 19. März 2017 eine Ausstellung japanischer Produkte. Vom elektronischen Schlagzeug über die ausgefallene Verpackung bis hin zum Origami-Stuhl: Rund 100 Exponate laden zum Entdecken japanischen Designs ein.


Zwei Stimmen – ein Bad: Markenproduzenten der deutschen Sanitärbranche und internationale Designer im Dialog auf der ISH 2005

Mittwoch, 2. März 2005

Anlässlich des turnusmäßigen ISH-Schwerpunktes „Erlebniswelt Bad“ wirft Outlook – Building Perspectives, die Marke der Messe Frankfurt für Architekten, Designer, Kreative sowie Technische Planer und Ingenieure, einen Blick in die Zukunft des Bades. Das branchenübergreifende Forum versammelt Menschen, die sich etwas zu sagen haben – über Design und Architektur, Produktentwicklung und Zukunftskonzepte, Badplanung und Ausstellungsgestaltung.


David Kelley erhält die 2005 Sir Misha Black Medaille

Dienstag, 1. März 2005

David Kelley erhält die 2005 Sir Misha Black Medaille


Trends und Impressionen von der imm cologne 2005

Sonntag, 27. Februar 2005

red dot online präsentiert die aktuellen Farben, Formen, Materialien und Neuheiten. Wie in jedem Jahr wurden auf der Kölner Möbelmesse die neuen internationalen Wohntrends präsentiert, und red dot war wie immer exklusiv für Sie auf der Suche nach den wichtigsten Neuheiten und Entwicklungen dabei. Neben den Wohnprodukten wurde zum zweiten Mal im Rahmen der imm cologne alles zum Thema Küche vorgeführt.


Interdesign 2005 Sustainable Rural Transport

Freitag, 25. Februar 2005

Das Design Institute South Africa veranstaltet den ICSID Interdesign Workshop “Sutainable Rural Transport – Technology for Developing Countries”, der vom 3. bis zum 16. April 2005 in Südafrika stattfinden wird.


The 9th European International Design Management Conference

Donnerstag, 24. Februar 2005

Das Design Management Institute (DMI), Boston, veranstaltet zum neunten Mal seine Europa-Konferenz. Die diesjährige Veranstaltung findet in Großbritannien statt. Vom 09. bis zum 11. März 2005 versammeln sich Praktiker und Interessierte unter dem Motto „Innovation/05: The Innovation Economy“ im Kensington Marriott/Royal College of Art, London.