Red Dot Award: Design Concept 2017

Auf der Suche nach den besten Visionen, Prototypen und Design-Konzepten

Im Red Dot Award: Design Concept 2017 haben Designer, Unternehmen und Universitäten aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Produkt-Visionen einzureichen und ihr kreatives Potenzial unter Beweis zu stellen. Die Standard-Anmeldephase läuft noch bis zum 22. März.

Red Dot Award: Product Design 2017

Im Gespräch mit Red Dot-Juror Gordon Bruce

Das Herz des Red Dot Award: Product Design ist die Jury. In Kürze werden rund 40 anerkannte Experten aus der ganzen Welt wieder zusammenkommen, um in einem mehrtägigen Evaluationsprozess jede einzelne Einreichung zu testen, diskutieren und zu bewerten. Teil des Gremiums ist 2017 erneut Gordon Bruce.

Red Dot Award: Product Design

Herausragendes Design und seine Macher: das A’tolan House

Einmal im Jahr zeichnet die Jury des Red Dot Award: Product Design Objekte von hoher Designqualität aus. 2016 erhielten nur 1,5 Prozent der gesamten Einreichungen die höchste Auszeichnung “Red Dot: Best of the Best”. Das Create + Think Design Team erhielt diese Auszeichnung für das A’tolan House.

Red Dot-Sieger

„BIKE l DESIGN l CITY“: Ausstellung Red Dot-prämierter Produkte in der Schweiz

Mit der Ausstellung „BIKE l DESIGN l CITY“ beleuchtet das Gewerbemuseum Winterthur die vielfältigen Fahrradszenen von heute, das reiche Entwicklungspotenzial innerhalb der urbanen Mobilität und mögliche Zukunftsszenarien rund um das Radfahren. Bis zum 30. Juli 2017 sind unter anderem auch Red Dot-Preisträger zu sehen.

Red Dot Award: Product Design 2017

Winners‘ Benefits: Ausgezeichnete Produkte werden in der Red Dot App präsentiert

Nur noch bis zum 8. Februar läuft die Teilnahmephase des Red Dot Award: Product Design 2017. Die Preisträger nutzen das Siegerlabel für ihre Kommunikation und profitieren von weiteren „Winners‘ Benefits“, darunter die Präsentation der ausgezeichneten Produkte in der Red Dot App.

Red Dot Design Museum Essen

„Design im Zeichen des Kreises“ zeigt Red Dot-prämierte Innovationen aus Japan

Unter dem Titel „Design im Zeichen des Kreises“ präsentiert das Red Dot Design Museum noch bis zum 19. März 2017 eine Ausstellung japanischer Produkte. Vom elektronischen Schlagzeug über die ausgefallene Verpackung bis hin zum Origami-Stuhl: Rund 100 Exponate laden zum Entdecken japanischen Designs ein.


Erste Einreichungsphase des Red Dot Award: Design Concept 2017 endet am 31. Januar

Mittwoch, 25. Januar 2017

Im Red Dot Award: Design Concept 2017 haben Designer, Unternehmen und Universitäten aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Produkt-Visionen einzureichen und ihr kreatives Potenzial unter Beweis zu stellen. Die vergünstigten Teilnahmegebühren der Early Bird-Anmeldephase gelten nur noch bis zum 31. Januar 2017. Um davon zu profitieren, sind Teilnehmer aufgerufen, ihre Beiträge vor dem 1. Februar 2017 zum Wettbewerb einzureichen.


Letzte Chance zur Teilnahme – Red Dot Award: Product Design 2017 endet am 8. Februar

Dienstag, 24. Januar 2017

Der Red Dot Award: Product Design 2017 geht in die heiße Phase: Nur noch bis zum 8. Februar können Gestalter und Hersteller ihre aktuellen Produkte zum international ausgeschriebenen Wettbewerb einreichen. Für die Teilnahme stehen 47 Kategorien zur Verfügung, die der gesamten Bandbreite industriell gefertigter Güter Rechnung tragen.


„Building Best Brands”: Interview mit der Red Dot: Agency of the Year 2016

Dienstag, 17. Januar 2017

Am 27. Februar 2017 startet der Red Dot Award: Communication Design in ein neues Ausschreibungsjahr und sucht erneut die weltweit stärksten Kommunikationskampagnen. Im letzten Jahr konnte sich Serviceplan als stärkste Agentur durchsetzen und sicherte sich den Ehrentitel „Red Dot: Agency of the Year“. Red Dot sprach mit Alexander Schill, Chief Creative Officer der Serviceplan-Gruppe.


Winners’ Benefits: Sieger im Red Dot Red Dot Design Museum Essen

Montag, 16. Januar 2017

Aktuell läuft die Teilnahmephase des Red Dot Award: Product Design 2017. Die „Regular“-Phase endet am 20. Januar 2017. Die Red Dot-Jury bewertet tausende Einreichungen aus der ganzen Welt und vergibt den Red Dot für gute Designqualität. Die ausgezeichneten Hersteller und Designer nutzen das Siegerlabel für ihre Kommunikation und profitieren zudem von weiteren „Winners‘ Benefits“. Dazu zählt die Präsentation der ausgezeichneten Produkte im Red Dot Design Museum Essen.


Herausragendes Design und seine Macher: das Fahrrad „SLADDA“

Mittwoch, 11. Januar 2017

Einmal im Jahr zeichnet die Jury des Red Dot Award: Product Design Objekte von hoher Designqualität aus. 2016 erhielten nur 1,5 Prozent der gesamten Einreichungen die höchste Auszeichnung “Red Dot: Best of the Best”. Sie geht an die besten Produkte einer Kategorie, unter ihnen das IKEA-Fahrrad „SLADDA“. Red Dot fragte die Jury, was genau sie an der Gestaltung dieses Fahrrads fasziniert; und sprach mit den Designern Oskar Juhlin, Kristian Eke und Jan Puranen von Veryday.