Red Dot Award: Design Concept 2017

Auf der Suche nach den besten Visionen, Prototypen und Design-Konzepten

Im Red Dot Award: Design Concept 2017 haben Designer, Unternehmen und Universitäten aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Produkt-Visionen einzureichen und ihr kreatives Potenzial unter Beweis zu stellen. Die Standard-Anmeldephase läuft noch bis zum 22. März.

Red Dot Award: Product Design 2017

Im Gespräch mit Red Dot-Juror Gordon Bruce

Das Herz des Red Dot Award: Product Design ist die Jury. In Kürze werden rund 40 anerkannte Experten aus der ganzen Welt wieder zusammenkommen, um in einem mehrtägigen Evaluationsprozess jede einzelne Einreichung zu testen, diskutieren und zu bewerten. Teil des Gremiums ist 2017 erneut Gordon Bruce.

Red Dot Award: Product Design

Herausragendes Design und seine Macher: das A’tolan House

Einmal im Jahr zeichnet die Jury des Red Dot Award: Product Design Objekte von hoher Designqualität aus. 2016 erhielten nur 1,5 Prozent der gesamten Einreichungen die höchste Auszeichnung “Red Dot: Best of the Best”. Das Create + Think Design Team erhielt diese Auszeichnung für das A’tolan House.

Red Dot-Sieger

„BIKE l DESIGN l CITY“: Ausstellung Red Dot-prämierter Produkte in der Schweiz

Mit der Ausstellung „BIKE l DESIGN l CITY“ beleuchtet das Gewerbemuseum Winterthur die vielfältigen Fahrradszenen von heute, das reiche Entwicklungspotenzial innerhalb der urbanen Mobilität und mögliche Zukunftsszenarien rund um das Radfahren. Bis zum 30. Juli 2017 sind unter anderem auch Red Dot-Preisträger zu sehen.

Red Dot Award: Product Design 2017

Winners‘ Benefits: Ausgezeichnete Produkte werden in der Red Dot App präsentiert

Nur noch bis zum 8. Februar läuft die Teilnahmephase des Red Dot Award: Product Design 2017. Die Preisträger nutzen das Siegerlabel für ihre Kommunikation und profitieren von weiteren „Winners‘ Benefits“, darunter die Präsentation der ausgezeichneten Produkte in der Red Dot App.

Red Dot Design Museum Essen

„Design im Zeichen des Kreises“ zeigt Red Dot-prämierte Innovationen aus Japan

Unter dem Titel „Design im Zeichen des Kreises“ präsentiert das Red Dot Design Museum noch bis zum 19. März 2017 eine Ausstellung japanischer Produkte. Vom elektronischen Schlagzeug über die ausgefallene Verpackung bis hin zum Origami-Stuhl: Rund 100 Exponate laden zum Entdecken japanischen Designs ein.


Richard Sapper Ausstellung in Berlin

Freitag, 11. März 2005

Noch bis zum 13. März 2005 haben Besucher die Möglichkeit im stilwerk Berlin Werke des Designers Richard Sapper anzusehen. Anlass zur Ausstellung war die Ehrung Sappers zum „Designer des Jahres 2005“ durch die Wohnzeitschrift „Architektur & Wohnen“.


Wiederbelebung eines Kultstuhls

Mittwoch, 9. März 2005

Das in Kalifornien ansässige Designstudio BMW Group Designworks/USA und Emeco, ein Hersteller von Aluminiumstühlen, haben einen in den 50-er Jahren von Emeco produzierten Stuhl, der damals Kultstatus besaß, zu neuem Leben erweckt. Anlass war die Versteigerung eines Originals auf der Auktions-Website eBay. Die von Adrian van Hooydonk designte, moderne Version des Modells "1951" wird seine Premiere auf dem Salone Internazionale del Mobile erleben, der vom 13. bis zum 19. April 2005 in Mailand stattfindet.


Ergebnisse des red dot award: product design 2005

Dienstag, 8. März 2005

Der Tod des universalen Konsumenten Nach dem Wettlauf um die besten technischen Neuerungen in den vergangenen Jahren setzen Unternehmen jetzt zunehmend auf eine ausgefeilte und vor allem zielgruppengerechte Gestaltung, um sich im Wettbewerb zu behaupten. Die Bedürfnisse des Konsumenten rücken dabei mehr und mehr in den Vordergrund, wenn es darum geht, die ideale Form für ein Produkt zu finden. Das zeigen aktuell die Beobachtungen während der Jurierung des red dot award: product design 2005.


Neuerungen in der Konradin Verlagsgruppe/Chefredaktionswechsel bei „Mensch & Büro“

Montag, 7. März 2005

Wilhelm Klümper, Chefredakteur bei „Mensch & Büro“, hat seine Chefredaktion niedergelegt und „Mensch & Büro“ auf eigenen Wunsch verlassen um sich neuen Herausforderungen zu stellen.


1. BDA-Tag und Verleihung des Großen BDA-Preises

Montag, 7. März 2005

Am 12. März 2005 lädt der Bund Deutscher Architekten zum ersten BDA Tag seine Mitglieder und alle an Architektur und Baukultur Interessierten herzlich in den Kölner Gürzenich ein. Das bundesweite Forum knüpft an die Tradition der Bundestage des BDA an und steht zugleich für die inhaltliche Neupositionierung des Bundes.