Red Dot Award: Communication Design

Red Dot Award: Communication Design 2017 – letzte Chance für „Latecomer“

Nur noch bis zum 9. Juni 2017 können Agenturen, Designer und Unternehmen aus aller Welt ihre Arbeiten und Projekte zum international ausgeschriebenen Red Dot Award: Communication Design in 18 Kategorien einreichen. Eine 24-köpfige Jury wird jeden einzelnen Beitrag individuell bewerten und das Red Dot-Siegel ausschließlich an diejenigen vergeben, die mit guter Designqualität und Kreativität überzeugen.

Red Dot Award: Communication Design

Kommunikationsdesign auf höchstem Niveau: ausgezeichnetes Retail Design

Der Red Dot Award: Communication Design 2017 ist im vollem Gange: Agenturen, Designer und Unternehmen aus aller Welt sind derzeit aufgerufen, ihre gut gestalteten und kreativen Arbeiten sowie Projekte aus dem Bereich des Kommunikationsdesigns einzureichen. Insgesamt 18 Kategorien stehen für die Teilnahme zur Verfügung, eine davon ist „Retail Design“.

Red Dot Award: Product Design 2017

Die Red Dot-Jury hat entschieden: Das sind die besten Produkte des Jahres

Zum Red Dot Award: Product Design 2017 haben Hersteller und Designer aus 54 Nationen ihre aktuellen Produktinnovationen eingereicht. 39 Experten kamen aus aller Welt nach Essen und bewerteten mehrere Tage lang jedes einzelne Objekt live und vor Ort.

Red Dot Award: Communication Design

Mit dem Gespür für gutes Kommunikationsdesign und Kreativität: die Jury 2017 (Teil 3)

Das Herz des Red Dot Award: Communication Design ist die Jury. Mit ihrer Expertise bewertet sie jedes Jahr tausende von Einreichungen individuell und auf der Grundlage feststehender Kriterien. Einige dieser Experten sind zum wiederholten Mal Teil der Red Dot Jury. So werden unter anderem Shu Chang Kung, Renne Angelvuo, Seung Hun Yoo und Jean Jacques Schaffner die Sieger des Red Dot Award: Communication Design 2017 küren. 

Red Dot Award: Product Design

Ausgezeichnetes Design und seine Macher: der Feuerlöscher „Saviore“

Im Februar kamen 39 Experten aus aller Welt nach Essen und bewerteten für den Red Dot Award: Product Design 2017 mehrere Tage lang tausende Objekte. Nur Gestaltungen, die durch hohe Designqualität überzeugten, erhielten die begehrte Auszeichnung „Red Dot“ und die Besten von ihnen die höchste Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ – darunter der Feuerlöscher „Saviore“ von ZINIZ, gestaltet von Pei-Lun Sung.

Red Dot Award: Communication Design 2017

Red Dot Award: Communication Design – Sieger werden in der Online-Präsentation veröffentlicht

Derzeit läuft die Anmeldephase des Red Dot Award: Communication Design 2017. Die Auszeichnung mit dem Red Dot öffnet Agenturen, Designern und Unternehmen die Türen zu einem weltweiten Netzwerk von Kreativen und designorientierten Firmen und bietet den Siegern zudem exklusive Möglichkeiten zur Kommunikation ihres Erfolgs. Einer der „Winners‘ Benefits“ ist die Präsentation der prämierten Arbeit online auf der Website des Red Dot Design Award: Communication Design.


Ausgezeichnetes Design und seine Macher: das „Lichtfries“

Dienstag, 2. Mai 2017

Einmal im Jahr zeichnet die Jury des Red Dot Award: Communication Design Projekte von hoher Designqualität aus. Unter den Arbeiten, die mit einem Red Dot: Best of the Best prämiert wurden, vergibt die Jury den Red Dot: Grand Prix. 2016 ging diese höchste Einzelauszeichnung an das Fassadenprojekt „Lichtfries“ („Light Frieze“), gestaltet von Christ & Gantenbein zusammen mit iart Basel.


Kommunikationsdesign auf höchstem Niveau: ausgezeichnete Poster

Freitag, 28. April 2017

Der Red Dot Award: Communication Design 2017 ist im vollem Gange: Agenturen, Designer und Unternehmen aus aller Welt sind derzeit aufgerufen, ihre gut gestalteten und kreativen Arbeiten und Projekte aus dem Bereich des Kommunikationsdesigns einzureichen. Insgesamt 18 Kategorien stehen für die Teilnahme zur Verfügung, eine davon ist „Poster Design“. Poster, die mit einem Red Dot ausgezeichnet werden, haben eine hohe Signalfunktion. Sie sind ein fester Baustein innerhalb umfassender Marketingmaßnahmen. Im Wettbewerb 2016 wurden in der Kategorie „Poster“ zwei Arbeiten mit der Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ geehrt, die besonders originell gesellschaftliche Themen aufgreifen und überzeugend visuell umsetzen.


Mit dem Gespür für gutes Kommunikationsdesign und Kreativität: die Jury 2017 (Teil 1)

Donnerstag, 27. April 2017

Das Herz des Red Dot Award: Communication Design ist die Jury. Mit ihrer Expertise bewertet sie jedes Jahr tausende von Einreichungen individuell und auf der Grundlage feststehender Kriterien. 2017 sind es 24 weltweit anerkannte Experten, die in Essen zusammenkommen, um gemeinsam in einem mehrtägigen Prozess über die Vergabe des begehrten Labels „Red Dot“ zu entscheiden. Einige dieser Experten sind zum wiederholten Mal Teil der Red Dot Jury. So werden unter anderem Michel de Boer, Bettina Schulz, Chris Lee und Christof Rezk-Salama die Sieger des Red Dot Awards: Communication Design 2017 küren.


Das „Self-Driving Car“ von Google – Interview mit Designerin Yoojung Ahn

Dienstag, 25. April 2017

Der Red Dot: Luminary ist die höchste Auszeichnung im Red Dot Award: Design Concept. Als ein leuchtendes Beispiel wurde 2016 ein Konzept unter den 42 Siegern des Red Dot: Best of the Best ausgewählt. Der Red Dot: Luminary ist Inspiration und Ansporn zugleich. Der Sieger ist in diesem Jahr das Google Self-Driving Car. Dabei handelt es sich um ein Fahrzeug, das ohne menschliches Zutun autonom fährt. Im Interview mit Red Dot spricht die verantwortliche Designerin Yoojung Ahn über die Entwicklung des Autos und über Zukunftspläne.


Red Dot Award: Communication Design – Sieger werden im International Yearbook Communication Design veröffentlicht

Freitag, 21. April 2017

Aktuell läuft die Anmeldephase des Red Dot Award: Communication Design 2017. Die Auszeichnung mit dem Red Dot öffnet Agenturen, Designern und Unternehmen die Türen zu einem weltweiten Netzwerk von Kreativen und designorientierten Firmen und bietet den Siegern zudem exklusive Möglichkeiten zur Kommunikation ihres Erfolgs. Einer der „Winners‘ Benefits“ ist die Präsentation der prämierten Arbeit und ihrer Macher im International Yearbook Communication Design.