Red Dot Award: Design Concept 2017

Auf der Suche nach den besten Visionen, Prototypen und Design-Konzepten

Im Red Dot Award: Design Concept 2017 haben Designer, Unternehmen und Universitäten aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Produkt-Visionen einzureichen und ihr kreatives Potenzial unter Beweis zu stellen. Die Standard-Anmeldephase läuft noch bis zum 22. März.

Red Dot Award: Product Design 2017

Im Gespräch mit Red Dot-Juror Gordon Bruce

Das Herz des Red Dot Award: Product Design ist die Jury. In Kürze werden rund 40 anerkannte Experten aus der ganzen Welt wieder zusammenkommen, um in einem mehrtägigen Evaluationsprozess jede einzelne Einreichung zu testen, diskutieren und zu bewerten. Teil des Gremiums ist 2017 erneut Gordon Bruce.

Red Dot Award: Product Design

Herausragendes Design und seine Macher: das A’tolan House

Einmal im Jahr zeichnet die Jury des Red Dot Award: Product Design Objekte von hoher Designqualität aus. 2016 erhielten nur 1,5 Prozent der gesamten Einreichungen die höchste Auszeichnung “Red Dot: Best of the Best”. Das Create + Think Design Team erhielt diese Auszeichnung für das A’tolan House.

Red Dot-Sieger

„BIKE l DESIGN l CITY“: Ausstellung Red Dot-prämierter Produkte in der Schweiz

Mit der Ausstellung „BIKE l DESIGN l CITY“ beleuchtet das Gewerbemuseum Winterthur die vielfältigen Fahrradszenen von heute, das reiche Entwicklungspotenzial innerhalb der urbanen Mobilität und mögliche Zukunftsszenarien rund um das Radfahren. Bis zum 30. Juli 2017 sind unter anderem auch Red Dot-Preisträger zu sehen.

Red Dot Award: Product Design 2017

Winners‘ Benefits: Ausgezeichnete Produkte werden in der Red Dot App präsentiert

Nur noch bis zum 8. Februar läuft die Teilnahmephase des Red Dot Award: Product Design 2017. Die Preisträger nutzen das Siegerlabel für ihre Kommunikation und profitieren von weiteren „Winners‘ Benefits“, darunter die Präsentation der ausgezeichneten Produkte in der Red Dot App.

Red Dot Design Museum Essen

„Design im Zeichen des Kreises“ zeigt Red Dot-prämierte Innovationen aus Japan

Unter dem Titel „Design im Zeichen des Kreises“ präsentiert das Red Dot Design Museum noch bis zum 19. März 2017 eine Ausstellung japanischer Produkte. Vom elektronischen Schlagzeug über die ausgefallene Verpackung bis hin zum Origami-Stuhl: Rund 100 Exponate laden zum Entdecken japanischen Designs ein.


Red Dot Award: Product Design 2017 – 50 kostenfreie Teilnahmeplätze für Nachwuchsgestalter

Montag, 21. November 2016

Aktuell können Designer und Hersteller ihre Produkte zum Red Dot Award: Product Design 2017 anmelden. Um auch Nachwuchstalenten die Chance zu geben, am Award teilzunehmen, gibt es den „Young Professionals Application Day“: Am 7. Dezember 2016 haben ausgebildete Designer, deren Abschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, die Möglichkeit, sich zur Verlosung von insgesamt 50 kostenfreien Anmeldeplätzen zu bewerben. Der internationale Designwettbewerb bietet damit Karrierestartern die Möglichkeit, ihre Kompetenz zu beweisen und sich auf eine Ebene mit etablierten Gestaltern und großen Marken der Branche zu stellen.


Taiwanesische Nachwuchsdesigner erhielten Red Dot: Junior Prize 2016 für ihre Animation „Meet, or Not“

Freitag, 18. November 2016

Nachwuchstalente werden im Red Dot Award: Communication Design besonders gefördert. Wer sich den Red Dot: Best of the Best sichern konnte, hat die Möglichkeit, den mit 10.000 Euro dotierten Red Dot: Junior Prize für die beste Nachwuchsarbeit zu erhalten – die Chance für kreative Talente, den Durchbruch im Design zu schaffen und potenzielle Auftraggeber vom eigenen Können zu überzeugen. 2016 ging der Red Dot: Junior Prize nach Taiwan: Mu-Yi Chi und Yi-Sin Lin von der Tatung University in Taipeh wurden für ihre Animation „Meet, or Not“ ausgezeichnet.


„Design im Zeichen des Kreises“: Red Dot Design Museum präsentiert Ausstellung über Innovationen aus Japan

Donnerstag, 17. November 2016

„Design im Zeichen des Kreises“: Unter diesem Titel präsentiert das Red Dot Design Museum vom 25. November 2016 bis 19. März 2017 eine Ausstellung über Red Dot-prämierte Innovationen aus Japan. Von Wohnen über Telekommunikation und Medien bis hin zu Verpackungsdesign und Postern – rund 100 Exponate japanischer Designer und Hersteller sind zu sehen. Ein Schwerpunkt liegt auf technologischen Innovationen, für welche die Nation bestens bekannt ist.


„Design Korea 2016“: Red Dot-prämierte Produkte in Seoul ausgestellt

Freitag, 11. November 2016

Am 9. November 2016 eröffnete die Messe „Design Korea“, die koreanische und internationale Unternehmen, Designer und Einkäufer zusammenbringt. Besucher können sich bis zum 13. November über aktuelle Trends informieren und das Forum zum Austausch und Netzwerken nutzen. Red Dot ist ebenfalls vor Ort und präsentiert im Rahmen des „Red Dot on Tour“-Programms aktuell ausgezeichnete Produkte. Seit 2003 veranstaltet das Ministry of Trade, Industry & Energy (MOTIE) die Business-Veranstaltung, die vom Korea Institute of Design Promotion (KIDP) organisiert wird.


Red Dot-Initiator Professor Dr. Peter Zec zum Ehrenbürger von Seoul ernannt

Donnerstag, 10. November 2016

Am 28. Oktober 2016 wurde Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards, zum Ehrenbürger der Stadt Seoul ernannt. Den Titel verleiht das Seoul Metropolitan Government seit 1958 an Persönlichkeiten, die ein vorbildliches Engagement für die südkoreanische Hauptstadt zeigen. Zec steht damit auf einer hochkarätigen Liste: Titelträger sind beispielweise auch Christopher Forbes, stellvertretender Vorsitzender des Forbes Magazine oder der holländische Premierminister Mark Rutte.