Die Red Dot-Juroren Prof. Renke He, Martin Beeh und Robin Edman (v.l.n.r.)
Guto Indio da Costa, Prof. Carlos Hinrichsen und Dr. Luisa Bocchietto bei der Jurierung.
Red Dot: Best of the Best-Preisträger Milk Design
Das Aalto Theater in Essen
Die Siegerausstellung im Red Dot Design Museum Essen
Die Aftershow-Party im Red Dot Design Museum Essen

12.10.2015

Designer und Hersteller im Wettkampf um begehrten Design-Award: Ende Oktober beginnt das Rennen um den Red Dot Award

Ab 26. Oktober 2015 läuft die Anmeldephase des Red Dot Award: Product Design 2016. Der international renommierte Designwettbewerb ermittelt jährlich die weltweit besten Produktgestaltungen. Um teilzunehmen, melden Hersteller und Designer ihre Objekte zunächst online an und reichen dann das Originalprodukt zur Jurierung ein. Diese erfolgt durch die international aufgestellte Red Dot-Jury, die jedes Produkt nach festgelegten Kriterien bewertet und die Besten auszeichnet.

Zur Teilnahme am Red Dot Award: Product Design 2016 sind Weltmarken und etablierte Designgrößen genauso aufgerufen wie mittelständische Unternehmen und junge Talente. Die Voraussetzung ist, dass ihre Produkte industriell hergestellt werden und seit dem 1. Januar 2014 auf dem Markt sind bzw. vor dem 1. Juli 2016 sein werden.

Die siegreichen Teilnehmer nutzen das Qualitätssiegel für gutes Design als Marketing- und Kommunikationstool. Zudem bringt ein Sieg ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit sich, wie zum Beispiel die Veröffentlichungen im Red Dot Design Yearbook und die Ausstellung in den Red Dot Design Museen. Die offizielle Preisverleihung ist die Red Dot Gala in Essen samt anschließender Aftershow-Party.

Charakteristisch für den Red Dot Award: Product Design, der 2015 sein 60. Jubiläum feiert, sind die im Original eingereichten Produkte aller Größen und Branchen. Ganze 31 Kategorien bieten Raum für die große Gestaltungsvielfalt. Je nach Fachbereich lädt Red Dot spezialisierte Designexperten als Juroren ein. Das rund 40-köpfige Gremium widmet sich allen Produkten live und vor Ort. Innovationsgrad, formale Qualität, Funktionalität und ökologische Verträglichkeit sind einige der Kriterien, die in das Urteil einfließen. Ein siegreiches Produkt erhält die Auszeichnung „Red Dot“, „Red Dot: Best of the Best“ oder „Honourable Mention“.

Junge Talente werden in besonderem Maße unterstützt: Am 9. Dezember 2015, dem Young Professionals Application Day, haben ausgebildete Designer, deren Abschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, die Möglichkeit, sich online zur Verlosung von einem der 50 kostenfreien Anmeldeplätze zu bewerben. Neben der Teilnahme am Wettbewerb profitieren sie im Fall einer Auszeichnung von den umfangreichen, ebenfalls kostenfreien Kommunikationsmaßnahmen.

Die Red Dot: Best of the Best-Sieger werden auf der Red Dot Gala geehrt, die traditionell von Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards, moderiert wird. Auf der anschließenden Aftershow-Party „Designers‘ Night“ im Red Dot Design Museum Essen erhalten die Red Dot-Preisträger ihre verdienten Zertifikate und feiern bis in die frühen Morgenstunden. 2015 verzeichnete der Wettbewerb 4.928 Einreichungen aus 56 Nationen, von denen nur 81 Produkte die höchste Einzelauszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ erhalten haben.

Über den Red Dot Award
Um die Vielfalt im Bereich Design fachgerecht bewerten zu können, unterteilt sich der Red Dot Design Award in die drei Disziplinen Red Dot Award: Product Design, Red Dot Award: Communication Design und Red Dot Award: Design Concept. Der Red Dot Award wird vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen in Essen organisiert. Er ist mit mehr als 17.000 Einreichungen alleine im Jahr 2015 einer der größten bekanntesten Wettbewerbe der Welt. 2015 feiert er sein 60-jähriges Jubiläum: 1955 kam erstmals eine Jury zusammen, um die besten Gestaltungen der damaligen Zeit zu bewerten. In den 1990er-Jahren entwickelte Red Dot-CEO Professor Dr. Peter Zec den Namen und die Marke des Awards. Die begehrte Auszeichnung, der Red Dot, ist seitdem das international hochgeachtete Siegel für hervorragende Gestaltungsqualität.

Red Dot Award: Product Design 2016 - Daten und Fakten

Anmeldephasen
Early Bird: 26. Oktober 2015 - 4. Dezember 2015
Regular: 5. Dezember 2015 - 26. Januar 2016
Latecomer: 27. Januar 2016 - 10. Februar 2016

Jurierung: Februar 2016
Red Dot Gala: 4. Juli 2016

» Weitere Informationen und Anmeldung

Produktkategorien
01 Wohnen und Schlafen
02 Haushalt
03 Küchen, Küchenmöbel und Küchengeräte
04 Tableware und Kochutensilien
05 Bad, Wellness und Personal Care
06 Heiz- und Klimatechnik
07 Licht und Leuchten
08 Gartenmöbel, Gartengeräte und BBQ
09 Outdoor, Trekking und Camping
10 Sport
11 Fahrrad und Fahrradzubehör
12 Freizeit, Spiel und Fun
13 Musikinstrumente und Equipment
14 Baby und Kind
15 Mode, Lifestyle und Accessoires
16 Uhren
17 Schmuck
18 Interior Design
19 Interior-Design-Elemente
20 Materialien und Oberflächen
21 Urban Design und öffentlicher Raum
22 Büromöbel und Bürostühle
23 Bürobedarf
24 Industrie, Maschinen und Robotertechnik
25 Werkzeuge
26 Life Science und Medizin
27 Fahrzeuge (Land, Wasser, Luft- und Raumfahrt)
28 Fahrzeugzubehör
29 Unterhaltungselektronik und Kameras
30 Kommunikation
31 Computer und Informationstechnik

Pressekontakt
Catharina Hesse
Communications Manager
Red Dot Award: Product Design
Design Zentrum Nordrhein Westfalen
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen
Tel.: +49 201 30104-50
c.hesse(at)red-dot.de
www.red-dot.de/presse

» Download Pressemitteilung