Red Dot: Best of the Best-Preisträger 2015
Red Dot-Juror Jimmy Choo
Die Red Dot Gala im Aalto-Theater Essen
Die Siegerausstellung im Red Dot Design Museum Essen

07.12.2015

Reguläre Anmeldephase des Red Dot Award: Product Design 2016 gestartet - erste Juroren bestätigt

Die Hauptanmeldephase des Red Dot Award: Product Design 2016 ist angelaufen: Hersteller und Designer aus der ganzen Welt registrieren derzeit ihre Produkte für den renommierten Designwettbewerb. Eine internationale Jury aus unabhängigen Gestaltungsexperten bewertet jede Einreichung und zeichnet nur Produkte von hoher Designqualität mit dem begehrten „Red Dot“ aus. Die reguläre Anmeldephase endet am 26. Januar 2016. „Latecomers“ wird danach noch bis zum 10. Februar 2016 die Chance auf eine Anmeldung eingeräumt.

Die rund 40-köpfige, internationale Red Dot-Jury widmet sich im Februar für mehrere Tage allen Produkten live und vor Ort. Beurteilungskriterien sind unter anderem Innovationsgrad, formale Qualität, Funktionalität und ökologische Verträglichkeit. Das Team aus Fachleuten besteht aus prominenten Red Dot-Juroren wie beispielsweise Dr. Luisa Bocchietto, Hideshi Hamaguchi, Jimmy Choo und Dr. Thomas Lockwood sowie den neu gewonnenen Experten Alexander Neumeister und Gisbert Brunner.

Designer und Unternehmen sind aufgefordert, sich dem globalen Produktvergleich zu stellen. Eine Auszeichnung im Wettbewerb nutzen Preisträger in ihrer Kommunikation, um sich in der Branche und auf dem Markt zu positionieren. Sämtliche Sieger werden im Red Dot Design Museum Essen, im Red Dot Design Yearbook sowie in verschiedenen Red Dot-Medien präsentiert.

„Unser Design-Award ist seit über 60 Jahren ein Synonym für hervorragende Gestaltungsqualität und bietet Unternehmen einen entscheidenden Vorteil auf dem Markt. Geschäftlicher Erfolg beruht auf einer nachhaltigen Investition in innovative und gut gestaltete Produkte - das Emblem dafür ist der Red Dot,“ erklärt Professor Dr. Peter Zec, CEO des Red Dot Awards.

Der Wettbewerb bietet 31 Kategorien, in denen Hersteller und Designer ihre industriell gefertigten Neuheiten einreichen können - darunter „Unterhaltungselektronik und Kameras“, „Outdoor, Trekking und Camping“, „Baby und Kind“ sowie „Bürobedarf“. Die ausgezeichneten Produkte und ihre Macher werden traditionell auf der festlichen Preisverleihung, der Red Dot Gala, geehrt.

Über den Red Dot Award
Um die Vielfalt im Bereich Design fachgerecht bewerten zu können, unterteilt sich der Red Dot Design Award in die drei Disziplinen Red Dot Award: Product Design, Red Dot Award: Communication Design und Red Dot Award: Design Concept. Der Red Dot Award wird vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen organisiert. Er ist mit mehr als 17.000 Einreichungen aus 70 Nationen alleine im Jahr 2015 einer der größten Wettbewerbe der Welt. 2015 feiert er sein 60-jähriges Jubiläum: 1955 kam erstmals eine Jury zusammen, um die besten Gestaltungen der damaligen Zeit zu bewerten. In den 1990er-Jahren entwickelte Red Dot-CEO Professor Dr. Peter Zec den Namen und die Marke des Awards. Die begehrte Auszeichnung, der Red Dot, ist das international hochgeachtete Siegel für hervorragende Gestaltungsqualität.

Red Dot Award: Product Design 2016 - Daten und Fakten

Anmeldephasen
Regular: bis 26. Januar 2016
Latecomer: 27. Januar 2016 - 10. Februar 2016

Jurierung: im Februar 2016
Red Dot Gala: 4. Juli 2016

» Weitere Informationen und Anmeldung
» Download Presseinformation (PDF)

Pressekontakt
Catharina Hesse
Communications Manager
Red Dot Award: Product Design
Design Zentrum Nordrhein Westfalen
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen
Tel. +49 201 30104-50
c.hesse[at]red-dot.de
www.red-dot.de/presse