Bosch-Kühlschränke im Wandel der Zeit

10.12.2015

German Design Standards: Das Entscheidende ist die Qualität

Design aus Deutschland ist zum Sinnbild für hochwertige Ingenieursarbeit und Qualitätsprodukte avanciert. Zudem steht es für eine gelungene Verbindung zwischen Tradition und Zukunft. Aus gutem Grund ging der Ehrentitel „Red Dot: Design Team of the Year 2015“ an das „Robert Sachon & Bosch Home Appliances Design Team“. Seit Jahrzehnten werden Bosch Hausgeräte mit hoher Qualität und einem hohen Innovationsgrad verbunden.

Die Marke Bosch ist nur ein Beispiel für den Erfolg deutschen Industriedesigns, das kontinuierlich an Popularität gewinnt - weltweit. Das bestätigte Prof. Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot gegenüber der „Welt am Sonntag“ für den Beitrag „Schönheit der Ratio“: „Die internationale Nachfrage nach deutschem Industriedesign ist groß" und „die Begründung liegt, so trivial es klingen mag, in der Qualität." Entscheidend sei das perfekte Zusammenspiel von Materialeinsatz und Verarbeitung.

Für die Publikation „german design standards“ sprach der Experte bereits vor 10 Jahren mit führenden Köpfen über die Charakteristika deutscher Gestaltung. Für Designer Dieter Rams wurden die „german design standards“ durch „die Beschränkung auf das Wesentliche ohne Entfernung der Poesie“ gesetzt. Diese Standards seien zudem durch einen sozialen und sachlich rationalen Aspekt geprägt. Die Kuratorin Barbara Bloemink verband mit deutschem Design „eine starke Betonung hoher Funktionalität - Solidität, Schlichtheit, Präzision, überlegene Konstruktion und Technologie sowie Zuverlässigkeit“. Und Museumsdirektor Richard Koshalek erkannte in den „german design standards“ „eine Obsession in den Details der ‚tatsächlichen‘ Qualität im Gegensatz zur ‚wahrgenommenen‘ Qualität“.

Diese Aussagen haben an ihrer Aktualität fast nichts verloren. Jedoch hat sich die Differenz zwischen tatsächlicher und wahrgenommener Qualität eines Produktes verringert. Denn Design hat sich zum entscheidenden wirtschaftlichen Distinktionsmoment entwickelt, wodurch der Innovations- und Qualitätsgrad eines Produktes auch auf der Kommunikationsebene stattfinden und im Gebrauch wahrgenommen werden muss.

Bis zum 10. Februar 2016 haben etablierte Designgrößen, mittelständische Unternehmen und junge Talente erneut die Möglichkeit, ihre Innovationen ins Rennen um eine der begehrtesten Auszeichnungen der Welt zu schicken.

Red Dot Award: Product Design 2016

Anmeldephasen
Regular: bis 26. Januar 2016
Latecomer: 27. Januar 2016 - 10. Februar 2016

Jurierung: Februar 2016
Red Dot Gala: 4. Juli 2016

» Weitere Informationen und Anmeldung