Die Red Dot Gala im Aalto-Theater in Essen: Der krönende Abschluss des Red Dot Award: Product Design
Auf der Designers' Night feiern die diesjährigen Sieger gemeinsam im Red Dot Design Museum
Das Red Dot Design Museum in Essen auf dem Weltkulturerbe Zollverein
Das diesjährige Red Dot: Design Team of the Year ist Blackmagic Industrial Design Team
Die begeehrte Wandertrophäe "Radius"
Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot

Design-Event des Jahres: Preisverleihung, Ausstellungen und Aftershow-Party krönen die Sieger des Red Dot Award: Product Design 2016

Im Februar evaluierte die 41-köpfige Jury die Einreichungen zum Red Dot Award: Product Design 2016 und vergab das Qualitätssiegel „Red Dot“ für gutes Design. Die prämierten Gestaltungen und ihre Macher werden nun offiziell geehrt: Am 4. Juli 2016 kommt die globale Designszene nach Essen, um die besten Produkte des Jahres zu feiern. Während der bereits seit Monaten ausgebuchten Red Dot Gala erhalten die Sieger der höchsten Einzelauszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ ihre Trophäen auf der Bühne des Aalto-Theaters in Essen. Danach feiern Gestalter, Hersteller und Designfans auf der Aftershow-Party im Red Dot Design Museum. Der Ticketverkauf für die Designers‘ Night endet am 1. Juli 2016.

Evaluierung der Produkte

Die am Red Dot Award teilnehmenden Produkte werden von einer Fachjury bewertet. Diese besteht aus unabhängigen Gestaltern, Design-Professoren und Fachjournalisten. Die Evaluierung findet direkt an den Objekten statt. Dabei stehen die Produkte nicht im Wettbewerb zueinander. Vielmehr wird jede einzelne Einreichung individuell getestet, diskutiert und bewertet. Zu den Beurteilungskriterien zählen unter anderem Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie, Langlebigkeit, Selbsterklärungsqualität und ökologische Verträglichkeit. Die aus diesem Prozess hervorgehenden Sieger dürfen das Red Dot-Label nutzen und auf ihren Erfolg hinweisen – beispielsweise in der Pressearbeit, Werbung oder auf Verpackungen.

Preisverleihung im Aalto-Theater

Während der Red Dot Gala am 4. Juli werden die Preisträger der höchsten Einzelauszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ im Essener Aalto-Theater geehrt. Moderiert wird die Preisverleihung traditionsgemäß von Prof. Dr. Peter Zec. Der Initiator und CEO von Red Dot heißt angesehene Bühnengäste willkommen, unter anderem Kristiina Lassus, Ken Okuyama und Alexander Neumeister – allesamt renommierte Designer und Mitglieder der Red Dot-Jury 2016. Rund 1.200 internationale Gäste werden zuschauen, wenn die Red Dot: Best of the Best-Preisträger ihre Trophäen auf der Bühne entgegennehmen. Lediglich 79 Produkte erhielten dieses Jahr die höchste Einzelauszeichnung, die an die besten Gestaltungen einer Kategorie geht. Abgerundet wird die feierliche Gala durch ein kulturelles Rahmenprogramm mit Auftritten der Violinistin Beatrix Löw-Beer und des Aalto Balletts Essen.

Das Highlight der Preisverleihung bildet die Ehrung des Red Dot: Design Team of the Year. Seit 1988 wählt das Design Zentrum Nordrhein Westfalen jedes Jahr ein Designteam, das über Jahre hinweg mit exzellentem Produktdesign überzeugt hat. 2016 geht der Titel an das Blackmagic Industrial Design Team aus Melbourne, das unter der Leitung von Simon Kidd Hard- und Software-Produkte entwickelt, die in Film, Fernsehen und Werbung auf der ganzen Welt genutzt werden. Während der Preisverleihung wird Robert Sachon, Global Design Director von Bosch und Titelträger von 2015, den Gestaltern aus Australien die Wandertrophäe „Radius“ überreichen und sie damit gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Zec offiziell zum „Red Dot: Design Team of the Year 2016“ küren.

„Designers‘ Night“ im Red Dot Design Museum

Im Anschluss an die Preisverleihung findet die Designers’ Night im Red Dot Design Museum statt. Auf der Aftershow-Party treffen sich rund 1.800 Gestalter, Entscheider und Designfans – all diejenigen, die bis in die Morgenstunden inmitten prämierten Spitzendesigns feiern, tanzen oder netzwerken wollen. Für Partystimmung sorgt Szene-DJ „Chrissi D!“. Vor Ort eröffnet zugleich die Siegerausstellung.

Mit „Design on Stage“ zeigt das Red Dot Design Museum Essen dieses Jahr die größte Siegerausstellung in der Geschichte des Red Dot: Sämtliche Produkte, die mit dem begehrten Siegel ausgezeichnet wurden, werden während der Party erstmals an gleich drei Standorten präsentiert. Die umfangreichste Auswahl der internationalen Innovationen ist im Museum selbst zu sehen; weitere prämierte Produkte werden in zwei Nachbarhallen gezeigt.

Zudem präsentiert sich das Red Dot: Design Team of the Year für vier Wochen mit einer selbst konzipierten und realisierten Sonderausstellung. Unter dem Titel „Creative Video Revolution“ zeigt das Blackmagic Industrial Design Team seine revolutionären Produkte. Ausgestellt werden zahlreiche Entwürfe der Australier, deren sichtbarer Zusammenhang weniger durch Uniformität entsteht, sondern durch enorme physikalische Qualität. Diese wird seit einigen Jahren auch von Hollywood gewürdigt: Kameras von Blackmagic kamen unter anderem in den bildgewaltigen Blockbustern „Mad Max: Fury Road“, „Der Marsianer“ und „Avatar“ zum Einsatz.

» Download Pressemitteilung

» Download Pressebilder