Die Canyon Zentrale in Koblenz
Canyon CEO Roman Arnold bei seiner Rede während der Red Dot Gala 2017
Peter Kettenring (links) und Lars Wagner
Die Sonderausstellung „Canyon – Design that talks“...
... gewährt spannende Einblicke in die Welt des Fahrradherstellers

22.08.2017

Von Koblenz in die USA – und noch bis zum Wochenende mit einer Sonderausstellung in Essen: Canyon Bicycles

Für den Fahrradhersteller Canyon war es ein spannendes Jahr: Nicht nur startete das größte Radrennen der Welt, die Tour de France, in Deutschland und der Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ließ sich für diese drei Rennwochen auf einem Canyon-Bike nieder. Zuvor wurde das Canyon Design Team mit dem Titel Red Dot: Design Team of the Year 2017 geehrt und ist seit Mitte August mit einer Vertriebs- und Logistikzentrale in den USA vertreten. 

Canyon ist „Red Dot: Design Team of the Year 2017“
Seit 1985 arbeitet Canyon Bicycles, die zunächst als „Radsport Arnold“ starteten, auf solche Meilensteine hin. In der Erfolgsgeschichte des Unternehmens hat die Auszeichnung für CEO Roman Arnold einen besonderen Wert: „Die Ernennung zum Red Dot: Design Team of the Year bedeutet für Canyon den Ausdruck höchster Wertschätzung des seit vielen Jahren großen Engagements unserer Entwickler und Designer. Ausgezeichnet zu werden für etwas, das einem selbst über die Maßen wichtig ist, ohne sich für diesen Preis bewerben zu können, unterstreicht die Bedeutung dieses Renommees. Es ehrt uns, dass sich Canyon als Fahrradhersteller in eine „Hall of Fame“ einreihen darf, in der sich die größten Designer der Welt auf Augenhöhe begegnen.“

Noch mehr auf Augenhöhe mit Designgrößen wie Blackmagic, Bosch oder Veryday, die in den Vorgängerjahren zum Red Dot: Design Team of the Year gekürt wurden, kommt Canyon nun mit seiner Expansion auf den amerikanischen Markt. Nach langer Planung und Vorlaufzeit sind die in Deutschland entwickelten Räder jetzt in 50 amerikanischen Staaten im Direktvertrieb erhältlich.

Reduziertes Design für funktionelle Verbesserung  
Ihrem Leitspruch „Pure Cycling“ wird Canyon auch zukünftig in Übersee treu bleiben, denn ihre besonders ausgeklügelten und reduzierten Fahrradkonstruktionen sind das Markenzeichen der Koblenzer. Für Peter Kettenring, neben Lars Wagner einer der beiden Leiter des Canyon Design Teams, ist die beste Vereinfachung jedoch nicht nur eine gestalterische Reduktion, sondern sie erzielt auch immer eine verbesserte Funktion: „Das ist Herausforderung und Schwierigkeit zugleich. Man nimmt nicht nur etwas weg, sondern schafft auch noch eine Verbesserung.“

Die herausragende Designarbeit der Gestalter von Canyon lässt sich noch bis zum 27. August im Red Dot Design Museum in Essen bewundern. In der Sonderausstellung „Canyon – Design that talks“ gibt das Koblenzer Unternehmen einen Einblick in den Designprozess, in Fertigungsstufen und unterschiedliche Materialien und zeigt unter anderem ausgewählte Mountainbikes, Rennräder und Kinderräder.

» Mehr zur Sonderausstellung „Design that talks“
» Mehr zum Red Dot: Design Team of the Year 2017
» Interview mit Peter Kettenring und Lars Wagner