Von der Faltkunst „Origami“ inspirierte Leuchtenserie „IN-EI“ des Stardesigners Issey Miyake.
Elektronisches Schlagezeug von Yamaha.
Fokus der Ausstellung:technologische Innovationen.
Bis 19. März 2017: Ausstellung „Design im Zeichen des Kreises“.

16.12.2016

Von Origami bis Hightech: Red Dot Design Museum zeigt Ausstellung über japanisches Design

Unter dem Titel „Design im Zeichen des Kreises“ präsentiert das Red Dot Design Museum noch bis zum 19. März 2017 eine Ausstellung japanischer Produkte. Vom elektronischen Schlagzeug über die ausgefallene Verpackung bis hin zum Origami-Stuhl: Rund 100 Exponate laden zum Entdecken japanischen Designs ein. Das Besondere: Die Besucher dürfen zahlreiche Objekte anfassen und ausprobieren.

In der Ausstellung ist unter anderem die von der Faltkunst „Origami“ inspirierte Leuchtenserie „IN-EI“ des Stardesigners Issey Miyake zu sehen. Zudem zeigt die Agentur Bullet aus Tokio, wie man japanischen Reiswein eindrucksvoll verpackt: Sie gestaltete ein Packaging Design, das von der Erscheinung des Koi-Karpfens inspiriert wurde. Da der Fokus der Ausstellung auf technologischen Innovationen liegt, für die Japan bekannt ist, können Besucher unter anderem formschöne Kameras und Smartphones entdecken. Neben zahlreichen aktuellen Entwürfen dient der Sony-Walkman, der 1986 in Essen ausgezeichnet wurde, als ein historisches Beispiel, das in „Design im Zeichen des Kreises“ zu sehen ist.

Der Titel der Ausstellung greift eine grundlegende geometrische Figur auf, die als perfekte Form gilt: den Kreis, der sich im Zentrum der japanischen Flagge befindet. Er hat weder Anfang noch Ende und steht als Symbol für die Einheit. Dieses Leitmotiv spiegelt sich auch in der Ausstellung wider, denn sie zeigt, mit welchem Ergebnis japanische Designer und Hersteller unterschiedliche Ansätze miteinander verbinden: traditionelles Kunsthandwerk wird mit Spitzentechnologien kombiniert und das japanische Prinzip der Harmonie mit westlichen Gestaltungseinflüssen in Einklang gebracht. Sämtliche Produkte, Kommunikationsarbeiten und Designkonzepte, die das Red Dot Design Museum aktuell auf dem Welterbe Zollverein in Essen präsentiert, überzeugen durch ihre gute Gestaltung. Für diese wurden sie von internationalen Experten mit dem Red Dot-Siegel ausgezeichnet.

Bis 19. März 2017:
„Design im Zeichen des Kreises: Red Dot-prämierte Innovationen aus Japan“

Red Dot Design Museum Essen
Welterbe Zollverein
Areal A [Schacht XII], Kesselhaus [A7]
Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen

» Weitere Informationen