Corktex besteht aus hochfesten Polyestergarnen und einer Beschichtung mit hoher Abriebfestigkeit.
16 mm Dicke und drei Meter Länge - das sind die Maße des "tak"-Tisch von Team 7.
Leichtigkeit trotz Holz. Beim Stuhl "kayak" überzeugte die Jury vor allem die Struktur.
Die "Villa W" ist ein privates Wohnhaus und wurde von Xjstudio designed.
Natürliche Materialien und Farben und die daraus Entstehende Verbindung zur natürlichen Umgebung überzeugten die Red Dot-Jury.

14.03.2017

Interior-Trends: Red Dot-prämierte Produkte für den Wohnbereich

Kaum ein Designbereich durchläuft derart viele Trends und Entwicklungen wie Interior Design. Die Einrichtungsbranche boomt, seien es Möbel, Raumgestaltung oder Materialien. Fachzeitschriften präsentieren die neuesten Wohnideen und Gestaltungsmöglichkeiten und machen das Thema „Einrichten“ einer immer breiteren Masse zugänglich. Der Red Dot Award gilt als Trendbarometer und zeichnet jährlich innovative Produkte mit dem Red Dot-Qualitätssiegel aus.

Haptik, Rohstoff- und Motivwahl sowie die Nachahmung natürlicher Oberflächen sind 2017 voll im Trend: So feiert Kork ein Comeback. Das Material soll die Wärme in den Raum zurückbringen, unter anderem an Beistelltischen oder auch in Form von kompletten Wänden. Der spanische Hersteller Desenvolupament wurde 2016 für „Corktex“ mit dem Red Dot: Best of the Best ausgezeichnet: Der vielseitige Belag verfügt über innovative Eigenschaften und kann für die Gestaltung von Decken, Wänden und Böden eingesetzt werden. Er besteht aus hochfesten Polyestergarnen und einer dekorativen Beschichtung mit hoher Abriebfestigkeit. Sein Untergrund besteht aus druckfesten Agglomeratplatten, die im Recyclingverfahren aus Kork-Gummi-Granulat hergestellt werden. „Corktex“ ist langlebig, verfügt über eine hohe Trittschalldämmung und bietet guten Wärmekomfort.

Ein möglichst natürlicher Charakter ist auch bei den Holzböden gefragt, wo sich Farben, Formen und Strukturen zu unterschiedlichsten Optiken kombinieren lassen. Die Grundlage des Parkettbodens „Edition NEA“, ausgezeichnet mit dem Red Dot, bildet robustes und elegantes Eichenholz. Der Boden punktet mit runden geometrischen Ausfräsungen in minimaler Tiefe. Reliefstrukturen und klare Konturen setzen Akzente und rufen individuelle Muster hervor. Je nach Lichteinfall entfaltet das Parkett die Wirkung im Raum auf unterschiedliche Weise. „Unregelmäßigkeiten und natürliche Formen verleihen der Parkett-Edition NEA eine ausdrucksstarke Wirkung. Je nach Blickwinkel wirkt der Boden immer wieder anders“, so die Red Dot-Jury.

Rückzugsorte und -möglichkeiten, um vom stressigen Alltag abschalten zu können, werden im heimischen Bereich ebenfalls immer wichtiger. Gleichzeitig werden großzügige Gemeinschaftsräume, in denen man mit Familie und Freunden zusammenkommt, stetig beliebter. Große Holztische, die Platz zum Essen, Beisammensein und Arbeiten bieten, kreieren ein rustikales Ambiente. So beispielsweise der Tisch „tak“ von Team 7 Natürlich Wohnen. Der Holztisch überzeugte die Jury mit der Verbindung von Handwerkskunst mit einem bewusst reduzierten Erscheinungsbild und wurde im Red Dot Award: Product Design 2016 mit dem Red Dot ausgezeichnet. Auch der Stuhl „kayak“ punktete mit seiner traditionellen Form, die mit neuen Elementen kombiniert wurde und so ein völlig neues Erscheinungsbild erschaffen hat.

Natürlich darf ein Hauch von Luxus nicht fehlen, wobei Understatement in diesem Kontext wichtig ist: Es geht darum warme Räume zu erschaffen, denen eine persönliche Note nicht fehlen darf. Der Bezug zur Natur wird auch hier durch den Einsatz verschiedener Holzmaterialien und anderer naturgetreuer Essentials hergestellt. Gekonnt umgesetzt wurde dies in der „Villa W“ von Ivee Lin, Shawn Lu vom Xjstudio aus Taiwan. Sie ist modern und minimalistisch gestaltet. Zu dem Haus gelangt man durch einen Garten, dessen Baumbestand für ein Spiel mit Licht und Schatten sorgt. Der Balkon ist bewusst offen gestaltet, um das Gefühl der Nähe zur Natur zu verstärken. Im Innenbereich des sich über mehrere Etagen erstreckenden Hauses verleihen ihm die verwendeten Materialien Holz und Stein mit ihrer sichtbaren Qualität ein natürliches und ruhiges Erscheinungsbild. Ähnliches erreichten die Gestalter von Sunitan Design mit der „Natural and Decent Mansion“. Das in eine Seenlandschaft eingebettete Wohnhaus strahlt Purismus und Natürlichkeit aus. Im Innenbereich greift die ruhige Farbgebung die Schönheit der Natur auf und spiegelt sie wider. Charakteristisches Gestaltungselement ist der Mix zweier Holzarten. Im Flur bestimmt Weißeiche den Hintergrund. Auffälliger Eyecatcher ist eine mithilfe von Lasertechnologie hergestellte Intarsienarbeit aus Walnussholz. Sie hat die Form eines Baumes und verströmt die Atmosphäre eines Waldes.