"THREEBOTS" ist das Highlight der Markenausstellung von Mitsubishi Electric in Ratingen
Das Roboterexponant umfasst alle Disziplinen der Fabrikautomation
"Mitsubishi Electric Robot" wurde für "THREEBOTS" mit dem Red Dot: Grand Prix ausgezeichnet
"Elastique", ein Kölner Designteam, gestaltete das Exponat

13.06.2017

Ausgezeichnetes Design und seine Macher: „Mitsubishi Electric Robots“

Einmal im Jahr zeichnet die Jury des Red Dot Award: Communication Design Projekte von hoher Designqualität aus. Unter den Arbeiten, die mit einem Red Dot: Best of the Best prämiert wurden, vergibt die Jury den Red Dot: Grand Prix. 2016 ging diese höchste Einzelauszeichnung an „Mitsubishi Electric Robots“, gestaltet vom Kölner Designteam Elastique.

Robotische Harmonie
Das Ausstellungsstück THREEBOTS, bestehend aus drei Industrierobotern, ist das Highlight und der Inbegriff einer Markenausstellung von Mitsubishi Electric in der neuen deutschen Niederlassung in Ratingen. Modern, ästhetisch ansprechend und dank begleitender Multimedia-Stationen leicht verständlich, zeigt die Ausstellung das gesamte Produktspektrum des japanischen Technologieunternehmens. Das Roboterexponat steht im Mittelpunkt, da es alle Disziplinen der Fabrikautomation umfasst, wobei 90 Prozent der Komponenten die dafür genutzt wurden, einschließlich Displays, Servomotoren, Steuerungen und Roboter, intern vom Unternehmen gefertigt wurden. THREEBOTS fasziniert mit schnellen, harmonische Bewegungen und dem fast organischen Aussehen der Roboter. Im interaktiven Modus können diese auf dem Display den Besuchern Informationen über die ausgestellten Produkte geben. Jeder der drei Roboter ist mit einem riesigen Monitor ausgestattet, wodurch sie das Gefühl des neuesten technischen Fortschritts vermitteln – in Form einer sehr faszinierenden Installation.

Red Dot: Grand Prix für „Mitsubishi Electric Robots“
Die Red Dot Jury fasste zusammen: „Besonders hervorzuheben ist bei dieser Anlage der hohe Standard und die Einfachheit, mit der sie gleichzeitig die technologischen Fortschritte der Produkte von Mitsubishi Electric’s und Werbezwecke verbindet. Die fast humoristische Choreographie wurde in einer sehr eleganten und ansprechenden Weise umgesetzt, so dass sie die Kluft zwischen Mensch und Maschine auf autarke und spielerische Wirkung überbrückt.“ Diese herausragende Designleistung wurde von den Juroren mit dem Red Dot: Grand Prix gewürdigt. Red Dot sprach mit den Designern von Elastique.

Red Dot: Was macht jemanden zu einem guten Designer?
Elastique: Neugierde und ein deutlicher Spielinstinkt kombiniert mit scharfem Denken.

Welcher ist der beste Moment während einer Projektphase?
Der Moment, in dem Sie alle Inhalte, Ideen und Gestaltungskonzepte durchgearbeitet, Dinge ausprobiert, sie von einem Ort zum nächsten gerückt haben und dann alles zusammen kommt und ein Prinzip erzeugt, was inhaltlich und gestalterisch klar ist.

Gibt es einen Designer, den Sie gerne einmal persönlich treffen würden?
Vivienne Westwood, denn sie hat immer ihr Ding gemacht und Chaos und Ästhetik auf wunderbare Weise miteinander verbunden.

Der Red Dot Award: Communication Design feiert 2017 sein 25-jähriges Jubiläum. Er bietet Agenturen, Designern und Unternehmen aus aller Welt die Plattform für die Evaluierung ihrer Gestaltungs- und Kreativleistungen.

» Weitere Informationen zum Red Dot Award: Communication Design 2017