"Piuma" besteht aus komplexen thermoplastischen Polymer und ist mit Carbon verstärkt
Das innovative Material zeichnet sich durch eine sehr hohe mechanische Steifigkeit aus und ist dabei extrem leicht.
Piero Lissoni

17.05.2017

Ausgezeichnetes Design und seine Macher: der Stuhl „Piuma“

Im Februar kamen 39 Experten aus aller Welt nach Essen und bewerteten für den Red Dot Award: Product Design 2017 mehrere Tage lang tausende Objekte. Nur Gestaltungen, die durch hohe Designqualität überzeugten, erhielten die begehrte Auszeichnung „Red Dot“ und die Besten von ihnen die höchste Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ – darunter der Stuhl „Piuma“ von Kartell, gestaltet von Piero Lissoni. 

Innovatives Material
Wie beispielhaft schon im 19. Jahrhundert die auf der damals neuen Bugholztechnik basierenden Stühle von Michael Thonet, so ist ein Stuhl als Möbelstück auch immer der Ausdruck seiner Zeit und ihrer technischen Möglichkeiten. Der Gestaltung von Piuma ging die Auseinandersetzung mit den Grenzbereichen der Spritzgusstechnik voraus, da dieser von Piero Lissoni entworfene Stuhl aus einem komplexen thermoplastischen Polymer besteht, das mit Carbon verstärkt wurde.

Das innovative Material zeichnet sich durch eine sehr hohe mechanische Steifigkeit aus und ist dabei extrem leicht. Dank dieser Eigenschaften bietet es vielseitige Möglichkeiten für die Formgebung von Möbeln. Bei Piuma konnte so die Stärke des Materials auf maximal 2 mm reduziert werden, bei einem Gewicht von nur 2,4 kg. Den Betrachter fasziniert dieser Stuhl mit seiner fließenden, minimalistischen Formensprache. In jeder Perspektive zeigt er das harmonische Zusammenspiel seiner Linien, das durch das besondere Material noch unterstrichen wird.

Aufgrund des Materials ist Piuma zudem sehr strapazierfähig, der Stuhl lässt sich flexibel nutzen und auch gut für den Außenbereich verwenden. Ein ungewöhnlicher Materialmix und ein speziell dafür entwickeltes Spritzgussverfahren führen hier zu einem kongenial gestalteten Stuhl auf der Höhe der Zeit.

Red Dot: Best of the Best für Piuma
Die Red Dot-Jury urteilte: „Dieser Stuhl stellt eine außergewöhnliche Entwicklung dar, denn er überschreitet Grenzen. Bemerkenswert innovativ verbindet er ein möglichst geringes Gewicht mit großer Robustheit. Sehr leicht und stabil, ist Piuma auch äußerst bequem und praktikabel. Basierend auf Innovationen in Material und Herstellungsprozess, überzeugt seine formschöne Ausführung. Dabei verkörpert seine Gestaltung eine klassische Form, die neu interpretiert zeitgemäß und aktuell wirkt.“ Für die ausgezeichnete gestalterische Leistung vergab die Jury den Red Dot: Best of the Best. Red Dot sprach mit dem Designer Piero Lissoni.

Red Dot: Welches Ziel verfolgten Sie bei der Gestaltung von Piuma?
Piero Lissoni: Das, was der Leichtigkeit und Haltbarkeit dieses Stuhls am nächsten kommt, ist paradoxerweise, um ein sinnträchtiges Bild zu benutzen, eine Eierschale. Ich habe dieses Projekt mit Kartell begonnen, indem ich dieses erstaunliche Beispiel der Natur betrachtet habe. Aufgrund seiner Form ist ein Ei extrem effizient. Das war die Inspiration für das Design von Piuma.

Was inspiriert Sie?
Mich beeinflusst Kultur. In Europa und Italien haben wir ein unglaublich reichhaltiges Erbe und verschiedene Sprachen. Mir gefällt es, in einem positiven Sinne, so viel wie nur möglich andere zu kontaminieren und von ihnen kontaminiert zu werden.

Wie erhalten Sie sich Ihre Work-Life-Balance?
Es ist so, als würde ich auf einem Hochseil gehen. Jeder Schritt könnte der sein, bei dem ich falle.

Veröffentlichung der Produkte und Ehrung der Sieger
Die Preisverleihung des Red Dot Award: Product Design 2017 findet am Montag, den 3. Juli statt. Während der Red Dot Gala im Essener Aalto-Theater werden die Träger der höchsten Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ geehrt – unter ihnen Kartell, Audi, Artemide, Hansgrohe, Bora, Electrolux, LG, Canyon Bicycles, Philips, Puma, Niessing, Apple und Bose. Anschließend feiern Preisträger und Gäste gemeinsam im Red Dot Design Museum inmitten der ausgezeichneten Produkte auf der Designers‘ Night. Ab diesem Tag werden sämtliche Siegerprodukte auch auf Red Dot Online und im Red Dot Design Yearbook präsentiert.

» Weitere Informationen zum Red Dot Design Award: Product Design