Roter Teppich vor dem Aalto-Theater
Red Dot Gala mit internationalen Gästen
Red Dot: Design Team of the Year 2016 – Blackmagic Design unter der Leitung von Chefdesigner Simon Kidd
Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen, mit Star-Designer Jimmy Choo (rechts)
Aftershow-Party im Red Dot Design Museum
1.800 Gäste feierten und netzwerkten auf der Designers‘ Night
Flavio Manzoni, Chefdesigner von Ferrari, im Interview
Red Dot-prämierte Fahrzeuge
Die Sonderausstellung „Design on Stage 2016“ ist bis 31. Juli 2016 im Red Dot Design Museum zu sehen

05.07.2016

Prämierte Produkte, das Who-is-Who im Design und Hollywood-Kameras in Essen: So war die Red Dot Gala 2016!

Am 4. Juli kam die internationale Designszene nach Essen. Im Frühjahr hatte eine 41-köpfige Jury das begehrte Red Dot-Label für gute Gestaltung an die herausragenden Produkte des Jahres vergeben, nun galt es, die siegreichen Objekte und deren Macher zu ehren. Die Red Dot: Best of the Best-Sieger erhielten in festlicher Atmosphäre ihre Trophäen auf der imposanten Bühne des Aalto-Theaters. Das Red Dot: Design Team of the Year 2016, Blackmagic Design unter der Leitung von Chefdesigner Simon Kidd, kam eigens aus Melbourne, um seine hervorragend gestalteten Produkte für Hollywoods Filmindustrie zu feiern. Im Anschluss tanzten und netzwerkten 1.800 Gäste auf der Designers‘ Night im Red Dot Design Museum – inmitten der ausgezeichneten Entwürfe.

Preisverleihung im Aalto-Theater
Während der Red Dot Gala am 4. Juli 2016 wurden die Preisträger des Red Dot: Best of the Best im Essener Aalto-Theater geehrt. Moderiert wurde die Preisverleihung von Prof. Dr. Peter Zec. Der Initiator und CEO von Red Dot hieß angesehene Gäste auf der Bühne willkommen, unter anderem die Red Dot-Jurymitglieder Kristiina Lassus, Autodesign-Legende Ken Okuyama und Transrapid-Gestalter Alexander Neumeister. Der Red Dot-Macher, traditionell im weißen Smoking, begrüßte zudem den Oberbürgermeister der Stadt Essen Thomas Kufen auf der Bühne, der die Preisträger – allesamt internationale Spitzendesigner und hochrangige Firmen-Repräsentanten – prompt für den folgenden Tag ins Essener Rathaus einlud.

Illustre Gäste aus 39 Nationen verfolgten, wie die Sieger ihre Trophäen auf der Bühne entgegennahmen. Großen Beifall erhielten unter anderem Flavio Manzoni, Chefdesigner von Ferrari, und Sean Carney, Chefdesigner von Philips. Lediglich 79 Produkte erreichten die höchste Einzelauszeichnung „Red Dot: Best of the Best“. Abgerundet wurde die Gala durch ein kulturelles Rahmenprogramm mit Auftritten der Violinistin Beatrix Löw-Beer und des Aalto Balletts Essen.

Das Highlight der Preisverleihung bildete die Ehrung des Red Dot: Design Team of the Year. Seit 1988 wählt das Design Zentrum Nordrhein Westfalen jedes Jahr ein Designteam, das über Jahre hinweg mit exzellentem Produktdesign überzeugt. 2016 ging der Titel an das Blackmagic Industrial Design Team aus Melbourne, das unter der Leitung von Simon Kidd Hard- und Software-Produkte entwickelt, die weltweit in Film, Fernsehen und Werbung genutzt werden. Ihre Kameras, Schnittpulte und Software wurden für einige der größten und bildgewaltigsten Blockbuster der letzten Jahre genutzt, etwa „Der Marsianer“, „Mad Max: Fury Road“, „Furious 7“, „Avengers: Age of Ultron“ oder „Avatar“.

Blackmagic Design-CEO Grant Petty erklärte seine Erfolgsformel wie folgt: „Ich glaube, dass gutes Design ausschließlich auf dem tiefsten Respekt für die Kunden basiert.” Nach einer filmischen Präsentation kam das Blackmagic Industrial Design Team auf die Bühne und wurde vom Publikum gefeiert. Dabei überreichte Robert Sachon, Global Design Director von Bosch und Titelträger von 2015, den Gestaltern die traditionelle Wandertrophäe „Radius“ und kürte sie damit gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Zec offiziell zum „Red Dot: Design Team of the Year 2016“.

Designers‘ Night im Red Dot Design Museum
Im Anschluss an die Preisverleihung fand die Designers’ Night im Red Dot Design Museum statt. Auf der Aftershow-Party feierten und netzwerkten rund 1.800 Gestalter, Entscheider und Designfans inmitten prämierten Spitzendesigns. Für Partystimmung sorgte Szene-DJ „Chrissi D!“. Vor Ort eröffnete zugleich die Sonderausstellung „Design on Stage“, die aktuell ausgezeichnete Produkte präsentiert. Die Sonderausstellung läuft bis zum 31. Juli 2016. Die Red Dot- und Honourable Mention-Preisträger erhielten gleichzeitig mit der Eröffnung der Ausstellung ihre verdienten Urkunden im Museum.

Zudem präsentiert sich das Red Dot: Design Team of the Year mit einer selbst konzipierten und realisierten Sonderausstellung. Unter dem Titel „Creative Video Revolution by Blackmagic Design“ zeigt das Blackmagic Industrial Design Team seine revolutionären Produkte für die Filmindustrie. Ausgestellt werden Erfolgs-Entwürfe der Australier, deren sichtbarer Zusammenhang weniger durch Uniformität entsteht, sondern durch physikalische Qualität. Die Sonderausstellung endet am 28. August.

Sonderausstellungen:
„Design on Stage – Winners Red Dot Award: Product Design 2016“
5. – 31. Juli 2016

„Creative Video Revolution by Blackmagic Design“
5. Juli – 28. August 2016

» Siegerprodukte 2016
» Bildergalerie Red Dot Gala 2016 (Fotocredit: Red Dot)
» Red Dot Award: Product Design
» Red Dot Design Museum Essen

» Download Pressemitteilung

» Download Pressefotos (ZIP-Ordner, ca. 20 MB, © Red Dot)