Die Red Dot Gala im Konzerthaus Berlin - Das Highlight des Red Dot Award: Communication Design 2016
Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot, führte die Gäster durch den Abend
Laudator Antoine Monot, Jr., besser bekannt als „Tech-Nik“ von Saturn
Serviceplan, Red Dot: Agency of the Year 2016, erhielt auf der Bühne die Stylus-Trophäe
Glückliche Sieger auf der Designers' Night im E-Werk Berlin
Herausragendes Packaging Design: „Ageing Wine Bottles“ von KOREFE
„The Real Time Brand“, ausgezeichnet mit dem Red Dot: Grand Prix
BBDO Berlin wurde für die Kampagne „Das 2 Euro T-Shirt - Ein soziales Experiment“ prämiert

05.11.2016

Preisverleihung in Berlin: Red Dot Gala ehrt internationale Designbranche

Am 4. November wurde in Berlin das Highlight des Red Dot Award: Communication Design 2016 gefeiert: Auf der Red Dot Gala erhielten die besten Designer des Jahres Ihre Trophäen. Kommunikationsdesigner und Marketing Professionals aus aller Welt wurden vor internationalem Publikum im Konzerthaus Berlin für ihre Gestaltungsleistungen geehrt. Besonders freuen durften sich die Preisträger des Red Dot: Grand Prix: Insgesamt neun Mal wurde die höchste Einzelauszeichnung in diesem Jahr vergeben. Moderator der Veranstaltung war Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot, der die Gäste zusammen mit Juroren und Laudatoren durch den Abend führte.

Preisträger Red Dot: Grand Prix

Ausgezeichnet mit dem Red Dot: Grand Prix wurde neben anderen die BBDO Group Germany GmbH für ihre Kampagne „Das 2 Euro T-Shirt - Ein soziales Experiment“. Die Agentur wollte prüfen, ob Menschen ein T-Shirt immer noch kaufen würden, wenn sie die Produktionsbedingungen kannten. Dazu wurde ein Verkaufsautomat für T-Shirts gebaut. Vor jedem Kauf bekamen die Teilnehmer ein Video zu sehen, das zeigte, wie das T-Shirt hergestellt wurde. Anschließend konnten sie das Shirt kaufen oder den bereits gezahlten Betrag spenden.

Ebenfalls mit dem Red Dot: Grand Prix prämiert wurde „The Real Time Brand“. Das für INEC (Bundesamt für Statistik in Ecuador) entwickelte Logo präsentiert Echtzeitdaten, die das Wohlbefinden der Bevölkerung darstellen. Es besteht aus fünf Ringen, die für die Bereiche „Bildung“, „Wasserknappheit“, „Wohnraum“, „Erwerbstätigkeit“ und „Glück“ stehen. Entsprechend den von INEC erfassten Statistiken verändert es stetig seine Form.

Ein weiterer der neun Preisträger ist das Projekt „Ageing Wine Bottles“ von KOREFE im Auftrag für das Weingut Knipser. Um den 2012er Jahrgang gebührend mit Kunden und Sammlern auf der ganzen Welt zu feiern, gab Knipser ein Packaging für eine limitierte Edition seines Cuvée XR in Auftrag. Eine ganz spezielle Flasche sollte das Besondere des Weines sicht- und fühlbar machen. Ein nahtloser Kupfermantel wurde entwickelt, der sich um die Flasche legt und den Reifeprozess auch von außen sichtbar macht: Je länger der Wein reift, desto mehr reift auch das Kupfer. So wird die Flasche über die Jahre zu einem individuellen Designstück, das von der Zeit gestaltet wird. Gemäß dem Credo von Knipser: „True Greatness Comes With Age“.

Agentur und Marke des Jahres 2016

Auch die Träger der Ehrentitel zur Agentur bzw. Marke des Jahres erhielten im Rahmen der Preisverleihung ihre Trophäen. Die Auszeichnung „Red Dot: Agency of the Year“ ging in diesem Jahr an Serviceplan. Florian Haller (Chief Executive Officer der Serviceplan Gruppe) und Alexander Schill (Chief Creative Officer) nahmen die Stylus-Trophäe vom Vorjahressieger Leo Burnett entgegen. Laudator der deutschen Agenturgruppe war niemand Geringeres als Antoine Monot, Jr., besser bekannt als das Testimonial vom Serviceplan-Kunden Saturn „Tech-Nik“. Das Unternehmen Audi erhielt für seine innovativen und kontinuierlichen Gestaltungslösungen die Anerkennung als „Red Dot: Brand of the Year 2016“. Bernhard Neumann (Head of Experiential Marketing) nahm den Preis stellvertretend für den Automobilkonzern an.

Red Dot: Junior Prize

Auch der Sieger des Red Dot: Junior Prize wurde traditionell erst auf der Red Dot Gala bekannt gegeben. Wer sich im Wettbewerb den Red Dot: Best of the Best sichern konnte, hat die Möglichkeit, den mit 10.000 Euro dotierten Red Dot: Junior Prize für die beste studentische Arbeit zu erhalten. In diesem Jahr ging die Auszeichnung nach Taiwan: Mu-Yi Chi und Yi-Sin Lin von der Tatung University wurden für ihre Filmanimation „Meet, or Not“ mit dem begehrten Nachwuchspreis prämiert.

Designers‘ Night & Siegerausstellung

Im Anschluss an die Red Dot Gala feierten Sieger, Juroren und Designfreunde im Berliner E-Werk auf der Designers‘ Night bis in die frühen Morgenstunden. Während der offiziellen Aftershow-Party wurde zudem exklusiv für eine Nacht die Siegerausstellung „Design on Stage“ gezeigt, die alle ausgezeichneten Arbeiten des diesjährigen Wettbewerbs präsentierte.

Ausstellung im Museum für Kommunikation Berlin

Das Museum für Kommunikation Berlin zeigt zudem die besten Projekte des Red Dot Award: Communication Design ab dem 6. November 2016. Die Studioausstellung „Best Communication Design – Red Dot Winners Selection 2016“ beinhaltet sämtliche Preisträger der Auszeichnungen „Red Dot: Best of the Best“ und „Red Dot: Grand Prix“. Zusätzlich sind alle siegreichen Arbeiten der Red Dot: Agency of the Year 2016 zu sehen. Die Präsentation läuft bis zum 15. Januar 2017.

» Bilder der Red Dot Gala 2016

» Download Pressemitteilung