Das Red Dot Design Museum Essen - Gutes Design erfahrbar und die Qualität alltäglicher Gegenstände begreifbar machen
Die Sofa-Serie Guadalupe vom Hersteller Leolux überzeugte die Red Dot-Jury mit ihrem emotional ansprechenden Erscheinungsbild
Ausgezeichnetes Produktdesign: Das Sofa Uncle Jack, gestaltet von Philippe Starck aus Frankreich

Winners’ Benefits: Sieger im Red Dot Red Dot Design Museum Essen

Aktuell läuft die Teilnahmephase des Red Dot Award: Product Design 2017. Die „Regular“-Phase endet am 20. Januar 2017. Die Red Dot-Jury bewertet tausende Einreichungen aus der ganzen Welt und vergibt den Red Dot für gute Designqualität. Die ausgezeichneten Hersteller und Designer nutzen das Siegerlabel für ihre Kommunikation und profitieren zudem von weiteren „Winners‘ Benefits“. Dazu zählt die Präsentation der ausgezeichneten Produkte im Red Dot Design Museum Essen.

Ein echtes Designerlebnis

Im Red Dot Design Museum Essen lernen Besucher rund 2.000 Exponate aus über 40 Nationen kennen und können diese größtenteils auch anfassen und ausprobieren. Damit beherbergt das Haus nicht nur die größte Ausstellung zeitgenössischen Designs weltweit, sondern ist zudem ein unvergleichliches Design-Exploratorium. Seine einzigartige Atmosphäre entsteht durch den allgegenwärtigen Kontrast zwischen Alt und Neu, denn das Red Dot Design Museum Essen hat seinen Sitz im ehemaligen Kesselhaus des UNESCO-Welterbes Zeche Zollverein. Der britische Star-Architekt Lord Norman Foster hatte es Mitte der 1990er Jahre eigens für die museale Nutzung umgestaltet.

Ausgezeichnete Produkte im Museum

Während des Ausstellungsjahres präsentiert das Red Dot Design Museum Essen auch die siegreichen Produkte den jährlich 150.000 internationalen Gästen. Zusätzliche Aufmerksamkeit generieren Sonderausstellungen sowie die Vermietung des Museums als Eventraum für Wirtschaft, Politik und Kultur. Das erste Jahr der Präsentation im Red Dot Design Museum Essen ist im Winner Package enthalten.

» Weitere Informationen zum Red Dot Award: Product Design

» Zum Red Dot Design Museum Essen