Der Wanderpokal ‚Radius‘ ging in diesem Jahr an das LG Corporate Design Center
Das LG Corporate Design Center...
...wurde auf der Bühne begeistert gefeiert
Eigens angereist aus Singapur: Dr. Lee Boon Yang, Minister for Information, Communications and the Arts, hier mit Prof. Dr. Zec
Die Ehrung des LG Corporate Design Centers erfolgte durch den Laudator Giorgetto Giugiaro, einen der einflussreichsten Designer unserer Zeit.
Der Laudator Giorgetto Giugiaro mit Prof. Dr. Zec kurz vor der traditionellen Übergabe des Radius durch Vorjahressieger adidas, vertreten durch Stefan Dietrich
Jurymitglied Prof. Werner Aisslinger
Uli Pecher, geschäftsführender Redakteur des neuen Medienpartners des red dot design award, der Wirtschaftswoche, mit Jurymitglied Tapani Hyvönen (links)
Prof. Dr. Zec vor dem Cover des aktuellen red dot design yearbook

26.06.2006

Begegnungen im Zeichen der Kreativität

„Es war wahrhaft ein Fest zu Ehren der Kreativität und des Erfolgs“, so das Resümee von Prof. Dr. Peter Zec, Initiator des red dot design award und Präsident des internationalen Dachverbandes der Industriedesigner Icsid, zur diesjährigen Preisverleihung des red dot award: product design. Wie schon in den vergangenen Jahren trafen sich auch am 26. Juni 2006 mehr als 1.000 Gäste aus Design und Kultur, Wirtschaft und Politik im red dot design museum und zur Ehrengala im Essener Aalto-Theater, um bis in die frühen Morgenstunden hinein die erfolgreichen Preisträger des Wettbewerbs gebührend zu feiern.

 

Nach der Vernissage der beiden Sonderausstellungen „Design on stage – winners red dot award: product design 2006“ und „LG – Digital Life Creator“ im red dot design museum wurden die Preisträger auf der Bühne des Aalto-Theaters in Essen geehrt, bevor die Designers’ Night zu einem rauschenden Fest ins red dot design museum einlud.

„Besonders freuen wir uns, den Wanderpokal ‚Radius‘ in diesem Jahr an das LG Corporate Design Center überreichen zu können“, so Zec. „Wie auch alle anderen diesjährigen Gewinner hat das koreanische Unternehmen LG zu einem außergewöhnlichen Qualitätszuwachs im Design beigetragen, und wir sind sehr erfreut über diese Entwicklung.“

Die Wahl zum red dot: design team of the year 2006 fiel auf das LG Corporate Design Center, weil es sich seit Jahren durch eine konsequente Unternehmensphilosophie auszeichnet und sich mit hochwertigem und zukunftsweisendem Design auf dem Weltmarkt behauptet. Erst zum zweiten Mal ging damit die höchste Auszeichnung, die innerhalb des renommierten red dot design award von einer internationalen Jury vergeben wird, an die Designabteilung eines asiatischen Unternehmens. Einzig Sony vermochte bislang im Jahr 2000 diesen Titel nach Asien zu holen. Mit der Ehrung als red dot: design team of the year reiht sich LG ein in eine „Hall of Fame“ des Designs, zu der bereits namhafte Unternehmen wie adidas, Pininfarina, Nokia, Apple, Festo und Sony gehören.

Die Ehrung des LG Corporate Design Centers erfolgte durch den Laudator Giorgetto Giugiaro, einen der einflussreichsten Designer unserer Zeit. Als Symbol des Sieges erhielt LG den Wanderpokal „Radius“ traditionell aus der Hand des Vorjahressiegers adidas, vertreten durch Stefan Dietrich vom adidas-Designteam. Jae Jin Shim, Präsident des LG Corporate Design Centers, zeigte sich sehr geehrt anlässlich der Auszeichnung: „Mit der größeren Verantwortung, die mit diesem Titel einhergeht, müssen wir ein gutes Beispiel für die Entwicklung und Bereitstellung innovativen, unverkennbaren Designs geben – eines kreativen Designs, das weltweit zum Besten zählt, was Käufer finden können.“

Für die kulturellen Highlights der Preisverleihung, zu der Dr. Lee Boon Yang, Minister for Information, Communications and the Arts, eigens aus Singapur angereist war, sorgten das aalto ballett theater essen mit Szenen aus dem Ballett „Die roten Schuhe“ von Jochen Ulrich und Musikstücke des Jazz-Saxophonisten Michael Schlöder, dessen dynamische Interpretationen durch einen homogenen Sound und rhythmische Präzision begeisterten.

Im Anschluss an die Preisverleihung trafen sich 400 geladene Gäste zum Winners’ Dinner, einem Event, das sich mittlerweile als Treffpunkt der internationalen Designszene etabliert hat. Den Ausklang des Abends bildete die Designers’ Night im red dot design museum, die viele als Anlass nutzten, sich mit Designexperten aus der ganzen Welt auszutauschen und die Ereignisse des Tages noch einmal Revue passieren zu lassen.

>>Bildgalerie "Preisverleihung"

>>Bildgalerie "Sonderausstellungen"

>>Bildgalerie "Designers` Night"

Alle Fotos stammen von Peter Wieler und Simon Bierwald