09.12.2010

Ein spektakulärer Abend im Zeichen der Design-Superlative! Die Preisverleihung des red dot award: communication design 2010

Die Besten des internationalen Kommunikationsdesigns trafen am 8. Dezember 2010 im red dot design museum in Essen zusammen, um die Preisträger des diesjährigen red dot award: communication design zu ehren. Professor Dr. Peter Zec, Initiator des red dot design award und Gastgeber des Abends, begrüßte rund 900 Kreative und Vertreter aus Medien, Wirtschaft und Kultur zur Preisverleihung und zur anschließenden Vernissage und red dot after show party. Die Gewinner, die aus aller Welt ins Ruhrgebiet angereist waren, nahmen ihre Auszeichnungen im beeindruckenden Ambiente des ehemaligen Kesselhauses der Zeche Zollverein von internationalen Designexperten wie Professor Oliver Kartak, Fabrice Peltier, Professor Kurt Weidemann, Niels Schrader und Jianping He entgegen. Ein besonderes Highlight war der Auftritt von einem wahren Kreativitäts-Guru, der seit über 50 Jahren für beste Unterhaltung sorgt: Showmaster-Legende Frank Elstner ehrte die red dot: agency of the year, BBDO Germany, mit einer Laudatio und erntete großen Beifall vom begeisterten Publikum.

red dot: grand prix – 6 aus 6.369 Einreichungen
Erst im Rahmen der red dot gala verkündete Professor Dr. Peter Zec die Gewinner des red dot: grand prix. Lediglich sechs von insgesamt 6.369 Einreichungen erhielten von den internationalen Juroren diese höchste Ehrenauszeichnung. Die besten Arbeiten der jeweiligen Kategorie lieferten die Designbüros Philipp und Keuntje mit der Anzeigenkampagne „A Part of Italy. (Strada, Ponte, Piazza)“ in der Kategorie „Advertising“, LG Electronics Inc. mit „Reusable Eco Package“ in der Kategorie „Packaging Design“, INgrid – StudioForEditorialDesign mit dem „City Mag“ in der Kategorie „Magazines & Daily Press“, die Beetroot Design Group mit dem Poster „Romeo & Juliet“, Crytek GmbH mit dem Videospiel-Charakter „Nanosuit 2“ in der Kategorie „Digital Games“ sowie BBDO Germany mit dem Spot „Sprechende Wohnungen“ in der Kategorie „TV & Cinema“.

red dot: agency of the year 2010

Als red dot: agency of the year 2010 wurde BBDO Germany ausgezeichnet. Nach der Laudatio von Frank Elstner nahm die führende Marketingagentur Deutschlands, die allein in den letzten fünf Jahren 34 Auszeichnungen von der Jury des red dot award: communication design erhielt, auf der Bühne den begehrten Wanderpokal „Stylus“ für kontinuierlich überdurchschnittliche Gestaltungsleistungen entgegen.

red dot: client of the year 2010

Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs wurde in diesem Jahr der Ehrentitel „red dot: client of the year“ an einen Auftraggeber vergeben, der durch seine Investition in kreative und innovative Kommunikationsarbeit Märkte prägt. Der Preis ging an den Automobilhersteller Audi, der allein in diesem Jahr mit 16 Auszeichnungen im red dot award: communication design glänzte.

red dot: junior prize für „Typewriter“
Für die Nominierten des mit 10.000 Euro dotierten red dot: junior prize für Nachwuchsdesigner blieb es spannend bis zur letzten Sekunde, denn erst während der red dot gala wurde der Gewinner verkündet: Der Social Spot „Typewriter“ von Andreas Roth (Filmakademie Baden-Württemberg, im Auftrag der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte) setzt sich mit dem Thema der Meinungsfreiheit auseinander und beeindruckte die Jury mit seiner ebenso eindringlichen wie bedrückenden Dramaturgie.

Vernissage der beiden Sonderausstellungen

Gleich zwei Sonderausstellungen wurden am Abend des 8. Dezember im red dot design museum eröffnet: In der Winners’ Exhibition „Design on stage – winners red dot award: communication design 2010“ sind alle im Wettbewerb ausgezeichneten Einreichungen zu sehen. Auch in diesem Jahr wurde ein red dot cinema als Teil der Sonderausstellung eingerichtet, um die ausgezeichneten Arbeiten aus dem multimedialen Bereich zu präsentieren.
In einer zweiten Sonderausstellung zeigt die aktuelle red dot: agency of the year, BBDO Germany, unter dem Titel „COMMUNICATION – TODAY’S RESOURCE“ einen überdimensionalen QR-Code aus Steinkohle, der als Brücke vom Industrie- ins Kommunikationszeitalter fungiert. Gleichzeitig bildet er eine Schnittstelle von der analogen zur digitalen Welt, denn wird der Code mit dem Handy gescannt, eröffnet sich eine virtuelle Ausstellung mit verschiedenen Arbeiten von BBDO Germany.
Beide Ausstellungen werden noch bis zum 9. Januar 2011 im red dot design museum der Öffentlichkeit präsentiert.

red dot after show party
Nach der festlichen Preisverleihung bot die red dot after show party parallel zur Vernissage den passenden Rahmen dafür, alle Preisträger und Kreativen der Designbranche in adäquater Atmosphäre zu feiern. DJ Fishi sorgte für die musikalische Untermalung der ausgelassenen Party, bei der die Gäste noch bis in die frühen Morgenstunden tanzten und mit guter Stimmung für einen gelungenen Abschluss der Veranstaltung sorgten.

Die Dokumentation zum Wettbewerb
Das „international yearbook communication design“ gilt inzwischen als internationales Standardwerk für Kommunikationsdesign und wurde mit der Ausgabe „2010/2011“ auch in diesem Jahr wieder pünktlich zur Preisverleihung veröffentlicht. In den zwei Bänden „hot“ und „cool“ werden auf nahezu 1.000 Seiten und einer begleitenden DVD die besten Gestaltungsleistungen aus aller Welt präsentiert. Das yearbook ist ab sofort im red dot design store erhältlich.

»Zur Online-Ausstellung 2010

Besuchen Sie unsere Fotogalerien!

»Download Fotos Urkundenübergabe red dot: best of the best

»Download Fotos Urkundenübergabe im red dot design museum

»Fotogalerie Preisverleihung

»Fotogalerie Vernissage

»Fotogalerie red dot after show party