Dr. Lars Pursche, European Partner Director von solidThinking
Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot spricht über die Symbiose von Design und Technologie
Vom 20. bis 21. findet die CONVERGE 2016 im SANAA-Gebäude in Essen statt

01.06.2016

Design trifft Technologie: Exklusive Ausstellung zur CONVERGE 2016 in Essen

Am 20. und 21. September vereint die CONVERGE 2016 Industriedesigner, Konstrukteure, Architekten und Produktentwickler aus aller Welt mitten im Ruhrgebiet. Im SANAA-Gebäude in Essen schafft die neue Konferenzreihe des Software-Unternehmens solidThinking eine Plattform für kreativen Austausch. Das zweitägige Programm bietet Teilnehmern Einblicke in die Themenbereiche Design und Entwicklung, Produktinnovationen und den Einsatz neuester Technologien. Es beschreibt allgemeine Herausforderungen in Entstehungsprozessen und zeigt einige der modernsten Lösungen und Abläufe in der Produktkreation.

„Verbindung von Inspirationen und den neuesten Design-Anwendungen“

In der Vortragsreihe wird neben anderen Branchengrößen Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot, referieren: „Design ist mehr als nur eine schöne Hülle. Abhängig von der Ausführung vereint ein wirklich innovatives und gut gestaltetes Produkt die Qualitäten von Funktion, Verführung, Gebrauch und, sei es auf gesellschaftlicher oder ökologischer Ebene, die der Verantwortung“, sagt der Design-Experte. „Daher freue ich mich, Teil der CONVERGE 2016 zu sein, da die Konferenzreihe sich auf die spannende Symbiose von Design und Technologie konzentriert. Designer und Produktentwickler bekommen hier eine völlig neue Perspektive ihrer Arbeit. Um im weltweit konkurrierenden Markt des Produktdesigns weiter zu wachsen, können echte Innovationen nur aus der Verbindung von Inspirationen und den neuesten Design-Anwendungen entstehen.“

„Außerhalb des Üblichen denken“

Anknüpfend an die Veranstaltung wird das Red Dot Design Museum Essen in Kooperation mit solidThinking ab dem 20. September 2016 eine exklusive Sonderausstellung präsentieren. Zwei Wochen lang werden auf 150 m² herausragende Designbeispiele und Produktinnovationen von Kunden und Konferenzvortragenden gezeigt. „Die Kooperation mit dem Red Dot Design Museum gibt einen völlig neuen Rahmen für eine Design-Software-Konferenz. Wir wollen Produktentwickler dazu inspirieren, außerhalb des Üblichen zu denken und neue Wege zu beschreiten. Dies ist möglich, indem sich Designer und Entwickler von der Natur inspirieren lassen und Produkte entwickeln, die nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch funktional und nachhaltig sind", kommentiert Dr. Lars Pursche, European Partner Director von solidThinking die Zusammenarbeit.

» Interessenten können sich ab sofort hier für die CONVERGE 2016 anmelden