Die Jury hat über die Preisträger des Red Dot Award: Product Design entschieden
Sebastian Conran
Sebastian Conran während der Jurierung
Red Dot Award: Product Design
Die Red Dot Gala findet am 9. Juli statt

20.04.2018

Erfinder Sebastian Conran im Interview mit Red Dot

Die Sieger des Red Dot Award: Product Design stehen fest. In diesem Jahr bewerteten 39 Experten die Designqualität von mehr als 6.300 Innovationen. Insgesamt 69 Produkte, nur 1,1 % aller Einreichungen, erhielten die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs, den Red Dot: Best of the Best. Bereits zum fünften Mal war Sebastian Conran Teil des Expertengremiums. Mit seinem Fachwissen half er, das hohe Qualitätsniveau des Awards und damit den Wert des Red Dot Labels zu sichern.

Als CEO von „Sebastian Conran Associates” legt Sebastian Conran seinen Schwerpunkt auf die Gestaltung von Technologien, um sie emotional ansprechender zu machen. Nach dem Motto „form follows fabrication“ (Form folgt der Herstellung) hat der Designer bereits eine Vielzahl an langlebigen Produkten vom Konzept bis hin zum Verbraucher kreiert. Er selbst bezeichnet sich als leidenschaftlicher Ingenieur und Erfinder. Red Dot sprach mit Conran über den Unterschied zwischen Design und Erfindung, über das iPhone und über die Aufgabe von Gestaltern.

Red Dot: Sie beschreiben sich als Erfinder. Wo ist der Unterschied zwischen einem Erfinder und einem Designer?

Sebastian Conran: Bereits als kleines Kind wollte ich Erfinder werden und ich hatte immer großes Interesse an der Funktionsweise von Objekten. Ein Erfinder legt seine Aufmerksamkeit eher auf die funktionale Innovation von Produkten als auf das emotionale Engagement. Als Designer muss man selbstverständlich beide Aspekte berücksichtigen.

Was erfinden Sie am liebsten?

Die besten Erfindungen sind die, bei denen Leute denken „Wieso hat das noch niemand vorher gemacht?“ und „Oh, was für eine gute Idee!“ Ich mag Erfindungen, die Probleme beheben und Lösungen bieten. Manchmal sind das auch Lösungen für Probleme, die uns noch gar nicht bewusst waren, bis die Erfindung daherkam. Das iPhone ist ein wunderbares Beispiel für eine Erfindung, die das Leben von Millionen von Menschen verändert hat. Bevor es das iPhone gab, wussten die Leute noch gar nicht, dass sie ein iPhone benötigen. Dennoch hat es sich maßgeblich auf unsere Kultur und unseren Lebensstil ausgewirkt.

Wie können Designer sich selbst neu erfinden?

Designer müssen sich selbst neu erfinden. Häufig wird ihnen nachgesagt, dass sie lediglich Wert darauflegen, wie Objekte aussehen. Meine Aufgabe als Designer sehe ich vielmehr darin, meine Aufmerksamkeit auf die Wahrnehmung von Dingen zu legen. Und das betrifft nicht nur ihr Aussehen, sondern auch ihre Funktionalität, ihren Charakter und ihr gesamtes emotionales Engagement. Im 21. Jahrhundert sind Gestalter dazu berufen, Technologie in Nutzererlebnisse und gesellschaftliche Kultur zu transformieren.

Welchen Designern und Unternehmen es gelungen ist, Sebastian Conran und seine Jurykollegen mit einem Zusammenspiel aus Ästhetik und Funktion zu überzeugen, ist ab dem 9. Juli 2018, dem Tag der Red Dot Gala, in der Online-Ausstellung zu sehen.

» Mehr Informationen zum Red Dot Award: Product Design 2018 unter www.red-dot.de/pd