Peter Philippe Weiss, Red Dot-Juror und Sound Design-Experte
Fachsimpeln mit den Jury-Kollegen (v.l.n.r.): Peter Philippe Weiss, Rainer Hirt und Johnason Lo
Die Kampagne „Taste the Feeling“ von Coca-Cola wird mit Sound Design verstärkt
Das Audio-Logo wurde von Deviant Ventures aus New York kreiert
Im Zentrum des „Siemens Sound Branding“ stehen die Gesellschaft und der Mensch
Der akustische Markenauftritt spiegelt den Wandel und den Fortschritt wider, die den Technologiekonzern geprägt haben
Das „Hyundai Sound Branding“ erhielt 2017 den Red Dot: Best of the Best
Das holistische Sound-Konzept für Hyundai erstreckt sich über alle Medien und ist auf verschiedene Anwendungsfälle zugeschnitten
Die zum Red Dot Award eingereichten Sound Design-Arbeiten werden live getestet und bewertet

01.06.2018

So klingt Erfolg: Red Dot-prämiertes Sound Design

Wer schon einmal seinen Fernseher stumm geschaltet hat, weiß, dass der Ton für die Wirkung essenziell ist. Eine romantische Filmszene ohne entsprechende musikalische Untermalung oder „Der weiße Hai“ ohne seinen weltbekannten Soundtrack? Die Wirkung wäre eine gänzlich andere. Ob in Blockbustern, Radiospots, in der Werbung oder bei Produkten – Sound Design leistet für Unternehmen einen nicht wegzudenkenden Beitrag zum Erfolg am Markt.

Sound Design bringt Marken zum Klingen
Sound Designer bringen Inhalte zum Klingen. Was diesen Beruf so besonders macht, erklärt Peter Philippe Weiss, der international als Sound Berater und -Designer, Komponist und Produzent tätig ist: „Für mich ist es spannend und herausfordernd, einer Anwendung im Sinne der intendierten Funktion und Wirkung eine ‚Seele’ zu verleihen – sei es bei einer auditiven Inszenierung einer Global Conference eines Medizingeräte-Herstellers mit kinomäßigen Sound-Experiences oder bei der Entwicklung und Realisation eines Markensounds.“ Es gehe in der Arbeit darum, die Persönlichkeit der Marke hervorzubringen und abzubilden, so der Red Dot-Juror weiter.

Im Bereich der Produkte „ist gutes Sound Design wie gutes Design im Allgemeinen: Wenn man es nicht bemerkt und es praktisch und treffend ist, ist es gut“, erläutert Peter Philippe Weiss. „Sound hat natürlich eine hochemotionale und dramaturgische Komponente. Da gilt es – je nach Anwendung – präzise und eigenständig zu sein. Im Konzept, mit dem Klangmaterial und in der Ausführung“, so der Experte weiter.

Auditives Brand Management
In der heutigen, stark gesättigten Medienwelt erleben Konsumenten Marken mit allen Sinnen. Daher setzen internationale Unternehmen Sound Design strategisch ein. Sie haben den positiven Effekt einer konsistenten auditiven Markenführung schon lange erkannte und machen sich diesen zunutze. Verschiedenste Klangwelten bieten ihnen die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit bei ihrer Zielgruppe zu erregen, darüber hinaus ihre Botschaft zu vermitteln und sich bestmöglich mit ihren Kunden zu verbinden.

Musik, die schmeckt
Eine der bekanntesten Marken-Melodien in der Werbung ist derzeit wohl „Taste the Feeling“ von Coca-Cola. Die gleichnamige Kampagne, die der Getränke-Gigant 2016 startete, soll vermitteln, dass der Genuss des Softdrinks jeden Alltagsmoment zu einem besonderen macht. Dies spiegelt sich im Audio-Logo „Taste the Feeling“ wider. Deviant Ventures aus New York kreierte eine Gute-Laune-Melodie, die singbar ist, im Gedächtnis bleibt und das Markenbewusstsein steigert.

Der 2017 mit dem Red Dot prämierte Sound ist eingängig und stellt den Genuss mit allen Sinnen in den Fokus, etwa mit dem charakteristischen Zischen beim Öffnen der Flasche. Mit der positiven Musik feiert Coca Cola den Moment und weckt bei den Konsumenten subtil Lust auf das Erfrischungsgetränk, das ein gutes Gefühl verspricht. Damit beweist der internationale Konzern, dass gutes Sound Design den Hörer mitreißen und verführen kann.

Markenwerte akustisch erleben
Auch Siemens macht sich die unterstützenden Eigenschaften von Musik zunutze. Im Zentrum des „Siemens Sound Branding“, das why do birds für die Neupositionierung des Konzerns gestaltete, stehen die Gesellschaft und der Mensch. Es folgt dem Claim der Marke, „Ingenuity for life”, der in Klänge übersetzt wurde, die die Marke auf einer emotionalen Ebene erlebbar machen. „Ingenuity“ reflektiert die technische Expertise des Unternehmens und drückt sich in progressiven Klängen und einem treibenden Rhythmus aus. „Life“ bezieht sich auf den Vorteil der Kunden und spiegelt sich in organischen und menschlichen Tönen wider.

Für den akustischen Markenauftritt verwandelten die Berliner Designer analoge Sounds in digitale und unterstrichen so den Wandel und den Fortschritt, die den Technologiekonzern geprägt haben, genauso wie die gelebte Realität seiner Kunden. Das Corporate Sound-Konzept, das 2017 mit dem Red Dot ausgezeichnet wurde, berücksichtigt dabei verschiedene Einsatzbereiche, die von Events bis zur Werbung reichen.

Ganzheitliches Markenerlebnis auf höchstem Niveau
Ebenfalls von why do birds stammt das „Hyundai Sound Branding“, das die Red Dot Jury 2017 mit dem Red Dot: Best of the Best würdigte: „Was dieses neue Sound Branding wirklich speziell und außergewöhnlich macht, ist die Tatsache, dass es die Marke in verschiedene Klanglevel und -schichten übersetzt, die zu der jeweiligen Anwendung passen. Dabei garantiert es dennoch Wiedererkennbarkeit, ist in musikalischer Hinsicht innovativ und überschreitet die Grenzen generischer Sound-Logos, indem es aus der ‚Komfort-Zone‘ ausbricht, um etwas zu gestalten, das neuartig und in höchstem Maße Aufmerksamkeit erregend ist. Das ist herausragend!“

Das holistische Sound-Konzept für Hyundai erstreckt sich über alle Medien und ist auf verschiedene Anwendungsfälle zugeschnitten, angefangen bei der Warteschleifenmusik über Klanglandschaften im Verkaufsbereich bis hin zu den Sounds der Fahrzeuge selbst. Auf diese Weise soll das Sound Branding die visuelle Identität ergänzen und zu einem konsistenten Markenerlebnis beitragen. Das Sound-Logo besteht aus einer einfachen, sich steigernden Sequenz aus sechs Tönen, die prägnant ist und leicht in Erinnerung bleibt. Sie symbolisiert eine Reduktion auf das Wesentliche, fließt dynamisch und erzeugt einen positiven Ausblick in die Zukunft.

Red Dot Award: Communication Design 2018
Die neuesten Klangkreationen – von Ambient-Sound über Audio-Logos bis hin zu Radio-Spots – sind aktuell im Red Dot Award: Communication Design gefragt. Sound Design ist eine der 17 Kategorien des internationalen Wettbewerbs. Nur noch bis 15. Juni 2018 können Unternehmen, Agenturen und Designer ihre Sound-Arbeiten und -Projekte einreichen und sich um die Auszeichnung mit dem Red Dot bewerben.

» Weitere Informationen und Anmeldung zum Red Dot Award: Communication Design 2018

Coca-Cola – Taste the Feeling

Siemens Sound Branding

Hyundai Sound Branding