Elan Ibex 84 Carbon xlt von Elan
Die Skijacke Icon von Helly Hansen
Philip Tavell, Anne Lise Kanestrøm, Katrine Jopperud und Ralf Kirner
Z3 Helmet von HMR Helmets
Adidas progressor splite Skibrille
GoPro HERO5 Black
PUMA Winterized Backpack
David McKenzie

15.12.2017

Von der Red Dot Judging Hall auf die Skipiste: Red Dot prämierte Wintersportprodukte

Für die einen ist es zu kalt, um vor die Tür zu gehen, für die anderen ist es das schönste, sich in den Tiefschnee zu stürzen – Der Winter ist da und mit ihm auch die Wintersportsaison. Ob Skier, Winterjacken oder Actionkameras: Beim Red Dot Award: Product Design 2017 wurden viele Produkte ausgezeichnet, die passend zur kalten Jahreszeit daherkommen. In einem mehrtägigen Prozess diskutierten, testeten und evaluierten rund 40 anerkannte Experten jede Einreichung im Original, individuell und ohne Vorauswahl.

Leichtigkeit für hohe Aufstiege und lange Abfahrten mit den „Elan Ibex 84 Carbon xlt“ Skier
Die „Elan Ibex 84 Carbon xlt“ Skier bewegten die Jury mit stabilem Halt und wenig Gewicht zur Auszeichnung mit dem Red Dot. Für die Skier wurde von den Desigern von Gigodesign und dem Hersteller Elan die bewährte Bridge-Konstruktion überarbeitet: Der Vollholzkern fällt von der Skimitte aus zu den Kanten hin ab und wird durch die aus hohlen Carbonröhren bestehende TubeLite-Konstruktion, die entlang der beiden Kanten und der Skimitte verläuft, verstärkt. Unter der Bindung sorgt das VaporTip Insert aus einer Hightech-Kompositverbindung und einer Aluminiumeinlage für sicheren Halt der Bindung. Das geringe Gewicht punktet vor allem bei Skifahrern, die lange Aufstiege nicht scheuen.

Helly Hansens „Icon“ Skijacke für Winterabenteuer bei jeder Witterung
Für lange Abfahrten passend ist die „Icon“ Skijacke von Helly Hansen. Das H2Flow™-System zur Temperaturregulierung sowie eine Life Pocket-Brustaußentasche für das Mobiltelefon machen sie zur perfekten Wintersportjacke und brachte den Designern die Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ ein. Die spezielle Technologie der Jacke erhöht die Kühleffizienz um 20 Prozent, was bedeutet, dass die Körpertemperatur bei Anstrengung heruntergekühlt wird, wobei die Jacke bei Kälte trotzdem wärmt. „Wir sind davon überzeugt, dass die Zielgruppe der Skifahrer in zehn Jahren gleich groß sein wird, die ständig wechselnden Klimaverhältnisse und unberechenbaren Wetterlagen hingegen zunehmend eine Herausforderung darstellen werden.“, so die Designer von Helly Hansen Philip Tavell, Anne Lise Kanestrøm, Katrine Jopperud und Ralf Kirner. Die Brustaußentasche der Jacke ist dreimal wärmer als bei anderen Jacken und verhindert so einen Abfall der Batterieleistung des Mobiltelefons bei Kälte. Die Farbgebung erzielt eine hohe Sichtbarkeit auch auf dunklen und vollen Skipisten, wobei die Gestaltung trotzdem zeitgemäß ist. „Das Gestaltungskonzept für diese Jacke ist inspiriert von einer Kombination aus dem maskulinen Stil der Herrenkonfektion mit einer überzeugend futuristischen Ästhetik. Das Ziel ist, dass sich die Nutzer stark, männlich und schick fühlen und gleichzeitig bei Unwetter geschützt sind.“, unterstreichen die Designer ihren Entwurf.

Sicherheit dank Polycarbonat: Der Skihelm „Z3“
Mit dem Thema Luftzirkulation setzten sich auch die Designer des „Z3 Helmet“ Ski- und Snowboardhelms von HMR Helmets auseinander. „Der Skihelm Z3 besticht durch ein ausgeklügeltes Be- und Entlüftungssystem, das dafür sorgt, dass die Luft gleichmäßig zirkuliert und die Feuchtigkeit abfließen kann.“, begründet die Red Dot Jury die Auszeichnung mit dem Red Dot. Der Z3 besitzt eine Außenhülle aus hochfestem Polycarbonat und eine Innenschale aus Polystyrolschaum mit belüfteter Struktur.

Den Durchblick behalten mit der Adidas „progressor splite“ Skibrille
Die Red Dot-prämierte Skibrille „progressor splite“ von Adidas überzeugte die Red Dot Jury vor allem durch ihr geringes Gewicht und das große Sehfeld: Sie wiegt nur 80 Gramm und schafft durch den reduzierten Rahmen ideale Sehbedingungen. Das innovative Climacool-Belüftungssystem mit integrierter Rippenstruktur ermöglicht eine wirksame Luftzirkulation innerhalb des Glases, sodass die Brille nur minimal beschlägt.

Spektakuläre Abfahrten teilen mit der „GoPro HERO5 Black
Robust, wasserfest und mit einer Sprachsteuerung ausgestattet. Die Actionkamera GoPro HERO5 Black überzeugte die Red Dot Jury 2017 da sie für jedes Abenteuer geeignet ist. Auch die technischen Eigenschaften lassen die Herzen von Wintersportlern höherschlagen und die Red Dot Jury die Auszeichnung Red Dot: Best of the Best vergeben: Die stabilisierte HD-Video-Aufnahmefunktion, der Stereoton sowie eine Auflösung von 12 MP ermöglichen scharfe Aufnahmen auch bei der rasantesten Abfahrt. Besonders interessant im Tiefschnee ist die wasserfeste Außenhülle sowie die Sprachsteuerung. So müssen die Handschuhe nicht ausgezogen werden, um die Kamera bedienen zu können.

Perfekt gerüstet mit dem PUMA Winterized Backpack
Um auch im Schnee alles sicher verstauen zu können, hat PUMA den „Winterized Backpack“ als ultraleichten, wasserfesten Rucksack entworfen. Die innovative Gestaltung des Rucksacks überzeugt zudem durch eine hohe Funktionalität und ausgereifte Ergonomie. „Uns war wichtig, ein Gleichgewicht zwischen einer klaren Ästhetik und dem perfekten Volumen zu erreichen und dabei die Ausrüstung vor Witterungseinflüssen zu schützen“, erklärt David McKenzie, der Designer des Rucksacks. Besonders interessant für rasante Ski- und Snowboardabfahrten sind die Lombard- und Brustgurte. Zudem schützt die gepolsterte, luftdurchlässige Rückseite vor Stößen und gibt Komfort. Für Abfahrten im Dunkeln oder Nachtwanderungen durch den Schnee bietet der Rucksack reflektierende Elemente. „Dieser außergewöhnliche Rucksack eignet sich für den Alltag ebenso wie für die spontane Reise. Er begeistert mit cleveren und sorgfältig ausgeführten Details. Der PUMA Winterized Backpack ist extrem leicht, trendy in seiner Form- und Farbgebung und die Weichheit des Materials lädt zum Anfassen ein. Er ist wasserdicht und strapazierfähig. Sehr funktional und komfortabel bereitet er seinem Nutzer großen Spaß.“, urteilt die Red Dot Jury 2017 und vergibt einen Red Dot: Best of the Best.

Red Dot Award: Product Design 2018
Das aktuelle Wettbewerbsjahr ist bereits angelaufen: Noch bis zum 16. Januar 2018 können Hersteller und Designer ihre besten Produkte zum regulären Tarif anmelden. „Latecomer“ haben noch bis zum 9. Februar Zeit, um sich zu registrieren. Im März 2018 wird dann die Red Dot Jury für einen mehrtägigen Evaluierungsprozess zusammenkommen, um die Produkte zu testen und zu bewerten.

» Weitere Informationen zum Red Dot Award: Product Design